Posts by Wicki

    Hallo Herr Jung,


    ich habe die Lösung des Problems jetzt doch gefunden.


    In früheren Beiträgen wurde darauf hingewiesen/empfohlen, dass man zur Unterscheidung der Steuerfälle den "kryptischen" Ordnernamen erweitern kann. Dazu sollte man den Ordnernamen beginnend mit einem "Unterstrich" erweitern.


    Das hatte ich gemacht und das hatte auch geklappt. Diese "Namenserweiterung" klappt mit dem Update nicht mehr. Man muss also zwingend die Namenserweiterung wieder löschen. Dann tauchen die Steuerfälle auch wieder auf.


    Mein Hilferuf hat sich somit erledigt. Leider hat man nun bis zum nächsten angekündigten Update wieder nur die kryptischen Datei-/Ordnerbezeichnungen.


    Viele Grüße

    Hallo Herr Jung,


    ich habe das gleiche Problem.


    Ich habe gerade das Update eingespielt und meine Steuerfälle werden nicht mehr angezeigt. Das Programm zeigt auf den richtigen Ordner, die Dateien sind auch in dem Ordner verhanden. Das Programm erkennt die Dateien/Steuerfälle aber einfach nicht mehr.


    Bitte um dringende Lösung des Problems!!!!!!


    Viele Grüße

    Hallo Herr Jung,

    zu Ihrer Frage folgende Erkenntnisse:

    Vorweg:
    Ich habe die SSE21 auf 2 Rechnern installiert, in beiden Fällen liegt der Steuerordner auf dem selben Netzlaufwerk (1 Laptop über WLAN, 1 Desktop über LAN-Kabel mit dem Netzwerk verbunden).

    Bei beiden Rechnern waren der Import einer Gewinnermittlung und auch ein (von Ihnen vorgeschlagenes) Ändern des Steuerordners bzw. ein Verschieben des Steuerordners nicht möglich.

    Daraufhin habe ich auf beiden Rechnern die SSE21 mehrfach deinstalliert und in unterschiedlichen Konfigurationen wieder neu installiert.

    Ergebnis:
    Auf dem Laptop funktioniert nun die Verschiebung des Steuerordners und auch der Import der Gewinnermittlung (auch auf dem Netzlaufwerk). Auf dem Desktop funktioniert es nur auf dem eigenen/lokalen Laufwerk, nicht jedoch auf dem Netzlaufwerk.

    Vor einigen Tagen hatte im übrigen die Änderung des Steuerordners inkl. dem Verschieben der Steuerdateien auch auf dem Desktop mit dem Netzlaufwerk noch funktioniert.

    Auf beiden Rechner hatte das SSE21 vermutlich irgendwelche Daten/Einstellungen abgelegt, die eine Verschiebung von Dateien verhindern. Auf dem Laptop wurden diese Daten/Einstellungen bei der Deinstallation und Neuinstallation vermutlich gelöscht bzw. überschrieben, auf dem Desktop jedoch nicht.

    Es ist auch ganz offensichtlich, dass bei einer Deinstallation der SSE21 nicht alle Programmteile vom PC gelöscht werden (kann man z.B. daran sehen, dass der PC bei einer Neuinstallation den Product-Key noch kennt). Das wird nun hier (möglicherweise) zum “Verhängnis”.

    Beide Rechner haben übrigens das gleiche Betriebssystem (Windows 10) mit identischem Versions-/Installationsstand. Eine gegenseitige Beeinflussung kann im übrigen ausgeschlossen werden, da beide Rechner nicht gleichzeitig eingeschaltet waren.


    Haben Sie eine Idee/Vorschlag?

    Viele Grüße

    Hallo Herr Jung,


    ja, der Steuerordner liegt auf einem Netzlaufwerk im eigenen "Heimnetz" (wie jedes Jahr).


    An Staufer: Habe die Frage leider nicht verstanden. Es muß eine EÜR erstellt werden. In der Gewinnermittlung kann ich auch ein ausgefülltes EÜR-Formular audrucken. Jedoch habe ich keine Möglichkeit, aus der Gewinnermittlung heraus die EÜR per Elster zu versenden (hatte ich zwar noch nicht vor, aber aufgrund der Frage habe ich mal nachgeschaut). Früher hatte ich das so gemacht.

    Guten Tag zusammen,


    ich bekomme eine neu erstellte Gewinnermittlung ebenfalls nicht in die Steuererklärung importiert.


    Ich habe alle oben genannten Anmerkungen beachtet (Gewinnermittlung im selben Ordner wie die Erklärung). Wenn ich in der Steuererklärung in der Rubrik "Gewerbebetrieb" zum Import bei "Bestehende Gewinnermittlung auswählen" den Auswahl-Button betätige, erscheint zwar die Gewinnermittlung in einem Auswahlfenster. Wenn man dann jedoch die Datei auswählt und auf "öffnen" tippt, erscheint ein Feld "Import abgebrochen, Es wurden keine Daten importiert".


    Ich bin ratlos, hat jemand eine Idee?


    Vielen Dank

    Hallo,


    leider haben die Beschränkungen bei der Auswahl der Dateiverzeichnisse und der Dateinamen, zusammen mit den neuen Lizenzierungsbedingungen, einen weiteren unschönen Effekt:


    Wenn man eine EÜR erstellen muss, werd viele Nutzer bereits während des laufenden Jahres die Daten über die "Gewinnerfassung" kontinuierlich erfassen/eingeben.


    Diese Gewinnerfassung (z.B. für 2021) wird dann aber auch in dem Steuerordner des Vorjahres (also 2020) abgelegt. D.h., die Daten aus unterschiedlichen Steuerjahren (mit den kryptischen Dateinamen) finden sich in einem Ordner wieder.


    Eine Ablage der Gewinnerfassung in einem separaten Ordner wäre nur mögglich, wenn man die Erfassung auf der "obersten Menü-Ebene" erstellt (also einen neuen Steuerordner eröffnet). Dadurch wird aber eine zusätzliche Lizenz "verbraten".


    Wer z.B. 3 EKSt-Erklärungen und 3 EÜR erstellen muss, und unterjährig die "Gewinnerfassung" nutzen und dabei auch nur ein Minimum an Übersicht behalten möchte, benötigt 6 Lizenzen.


    Unverändert bleibt aber weiterhin, dass diese/-r "Ordner mit Gewinnerfassungen" (z.B. für 2021) sich immer noch in dem Verzeichnis-Pfad 2020 befinden.

    Der Verzicht auf die "speichern unter ....." Funktion und die fehlende Möglichkeit, die Dateinamen beliebig zu ändern, sind einfach nur weltfremd. Eine vernünftige Strukturierung und Verteilung der Dateien auf verschiedene Ordner ist so nicht möglich. Schließlich haben viele Nutzer nicht nur eine "einfache" Einkommensteuererklärung abzugeben, sondern haben z.B. auch noch Gewerbe bzw. Einkünfte, die als Gewerbe gewertet werden (z.B. Photovoltaik-Anlagen, bestimmte Immobilienvermietungen, usw.). Alle Dateien sind nun in einem Ordner unstrukturiert mit kryptischen Dateinamen zusammen geworfen. Die Möglichkeit, bei der Installation einen "anderen" Ablage-Ordner bzw. ein anderes “Root-Verzeichnis” einzurichten, löst das Problem nicht.


    Faktisch ist das Programm nicht mehr vollwertig nutzbar.


    Auch wird mancher Nutzer in bestimmten Abständen gerne Backups erstellen oder "Zwischenstände" oder Szenarien abspeichern wollen. Wie soll das jetzt noch gehen??????