Posts by B.Sonders

    Nein, die Tinte ist dem Programm nicht ausgegangen. ;)


    Na prima, da bin ich ja froh, dass noch blaue Tinte übrig ist. Danke für die schnelle Antwort!


    Für die Abgabe der offiziellen Formulare hatte ich den Hinweis gelesen und zur Kenntnis genommen, aber gar nicht weiter in die Richtung gedacht, da elektronische Abgabe. Wenn ich den Druck bzw. besonders den PDF Export für mich anstoße, war zumindest meine Erwartung, sollte es doch möglich sein, auch blau zu Papie bzw. zumindest ins PDF Dokument zu bringen.
    Vielleicht wäre es softwareseitig am einfachsten mti einem Hinweis ("für Abgabe nicht farbig drucken") oder einem zweiten Schalter zu lösen... nur so eine Idee.


    (...) wir werden die Einstellung überprüfen.

    ... sobald es da eine eine Zeitplanung gibt, freue ich mich über eine Rückmeldung.


    Danke und Grüße...

    Hallo zusammen,


    gestern habe ich nach dem Versand der Steuererklärung festgestellt, dass beim Ausdruck/speichern als PDF die eigenen Angaben in den Formularen leider NICHT in blau erscheinen, sondern nur in schwarz.


    Ich verwende: SSE v26.41 - letzter Build mit Win 10 pro 21H1 Build 19043.1288


    Ich bin mir fast sicher, dass ich alle Einstellungen, die möglich sind, korrekt vorgenommen und überprüft habe:

    • unter Drucken - Optionen - Drucken - Formulare - "Blaue Schrift in Originalformulare drucken" ist markiert
    • Druckereinstellungen sind auf "Farbe" (also nicht "Graustufen") eingestellt
    • Druck auf Papier mit Farbdrucker - Ergebnis s/w
    • Druck mit Mircrosoft Print PDF - Ergebnis s/w
    • Druck mit PDF24 - Ergebnis s/w
    • Export als PDF über "Drucken" und "PDF" - Ergebnis s/w
    • Ansicht über "Vorschau" dann "Drucken" - Ergebnis s/w (obwohl in der Vorschau tatsächlich meine Angaben in blau erscheinen)

    Können das andere Nutzer nachvollziehen?


    Vielleicht ist der Software ja die blaue (PDF-)Tinte ausgegangen. Der Übersicht halber wäre es aber schön, wenn ich das irgendwie hinbekommen - entweder über eine Hilfestellung, was ich evtl. übersehen habe, oder über einen Bugfix, falls das an der Software liegt.


    Herzlichen Dank und mit freundlichen Grüßen...

    Hallo Herr Jung, Software-Team der SteuerSparErklärung,


    wie Sie jetzt hier richtig aufführen, ist der Fehler mit dem Roten Faden leider noch immer nicht behoben. Das ist sehr schade, da diese Funktion von mir in den letzten Jahren ausgiebig genutzt wurde.
    Die Kommunikation dazu und zur weiteren Planung der Fehlerbehebung ist bisher nur sub-optimal gelaufen, auch wenn jetzt im Nachgang ein Workaround aufgezeigt wird.
    Zwei weitere von mir aufgeführte Fehler, die "Nicht-Übernahme der Notizen aus den vergangen Jahren" (https://forum.steuertipps.de/f…e-notizen-%C3%BCbernommen) und der fehlerhafte Umgang mit den Anmerkungen des Programmteils "Steuerprüfer" (https://forum.steuertipps.de/f…pr%C3%BCfen-und-versenden) sind mit dem neuesten Update ebenfalls nicht behoben. Eine Kommunikation dazu und der weiteren Planung zur Behebung gab es leider auch nicht.


    Das war ich bisher in den letzten Jahren so nicht gewohnt. Evtl. liegt es auch nur daran, dass ich in diesem Jahr mit der Steuer früher anfangen muss und mir solche Problem später im Jahr bisher erspart geblieben sind. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Arbeit wegen der Probleme mit Corona neu organisiert werden muss, und es so zu Reibungsverlust kommt.


    Welche Gründe auch vorliegen, ich musste leider meine persönliche Konsequenz ziehen, verabschiede mich von meinem Abo und der SteuerSparErklärung für dieses Jahr und nutze den Interview-Modus des Mitbewerbers.
    Als langjähriger Kunde würde ich mich aber freuen, wenn Sie mich mit der neuen und stark verbesserten Version 2021 für die Steuer 2020 wieder überzeugen können.
    Dafür würde ich mir allerdings neben einer weitgehend fehlerfreien Software auch eine etwas verbesserte Kommunikation wünschen, wo es nicht nur klare Infos zu den einzelnen Updates gibt, sondern ebenso einen klaren Bug-Report mit timeline zur Behebung.


    Vielen Dank, bleiben Sie gesund.
    Und hoffentlich auf ein Neues im nächsten Jahr.
    MfG nach Mannheim,
    B. Sonders


    Sorry - sehe ich erst jetzt richtig - die Antwort auf meine Frage ist "ja gibt es" und zwar hier:
    https://forum.steuertipps.de/f…mationen-zur-version-25-x
    Was allerdings irritierend ist, dass die Änderungen bei der Forumsübersicht nicht gekennzeichnet sind. Da steht immer noch "erstellt am 10.12.19 - letzter Beitrag 10.12.19" - die Änderung bzw. Ergänzung wird in der Übersicht nicht mit aktuellem Datum angezeigt.


    Zum Inhalt der Update-Information: Der Rote Faden ist dort nicht aufgeführt, ebenso wenig wie die fehlenden Kommentare nach dem Import oder die fehlerhaft als bearbeitet markierten Einträge des Steuerprüfers.


    Sind diese Probleme für das nächste Update Ende März vorgesehen? Für mich, der kein Steuerfachmann ist, sind das so schwerwiegende Fehler, die mich von der derzeitigen Bearbeitung meiner Steuererklärung leider noch immer abhalten, da hier grundlegende Eigenschaften nicht bzw. fehlerhaft zur Verfügung gestellt werden
    Aber - kleine Erinnerung - als ein Herausstellungsmerkmal wird an 2. Stelle mit "Schritt für Schritt durch die Steuererklärung – mit dem Roten Faden" geworben...
    z.Zt. trete ich jedoch auf der Stelle :(

    Hallo zusammen,
    muss ich leider bestätigen: auch mit dem März-Update ist das Problem mit der Bearbeitung im Modus "Roter-Faden" nicht gelöst.
    Meine Angaben vom 7.2. sind immer noch gültig.


    Test: Installation des Updates 25.28 Built-25084, komplett neuer Import der Daten von 2018.


    Ergebnis: Roter Faden ist direkt am Ende, Kommentare der Vorjahre wurden NICHT übernommen, Angaben beim Steuerprüfer aber z.T. schon als bearbeitet markiert (durchgestrichen).


    Gibt es eigentlich ein changelog / eine Versions- bzw. Änderungsprotokoll zu den einzelnen Versionen um besser zu verstehen, was genau geändert wurde?


    Danke und Gruß,
    B. Sonders

    Gibt es im Forum Probleme mit Umlauten?


    Bei mir werden die Umlaute im Forum unterschiedlich dargestellt, je nachdem ob ich eingeloggt bin oder nicht, und auch unterschiedlich für eigene Beiträge und für die Beiträge der anderen, was noch merkwürdiger ist :)
    (...)
    Hat noch jemand das Problem? Wie wird bei euch dieser Thread dargestellt?


    Hallo Sparfuchs,
    ja, Probleme mit den Umlauten haben viele... liegt scheinbar am Forum bzw. den Admin-Einstellungen für das Forum...
    Deinen Beitrag sehe ich mit meiner Einstellung tatsächlich nicht mit korrekten Umlauten...
    Ganz unten links gibt's ein Dropdown-Menü für die Sprache... steht bei mir gerade auf "Deutsch (Du)" - stelle ich auf "Deutsch", sehe ich deine Umlaute korrekt, aber mein Post (ganz oben) ist komplett verschwunden.
    Einfach mal da die Einstellungen ändern und ausprobieren. Bei der Forums-Suche nach "Umlaute" findet man dazu auch weitere Beiträge.


    Warum das so ist bzw. warum das nicht vereinheitlicht werden kann, bleibt (für mich) leider offen.


    Grüße,
    B. Sonders

    Hallo,


    kann ich bestätigen: die Notizen der Vorjahre wurden auch beim mir beim Import in SSE 2020 leider nicht übernommen.
    Ich gehe davon aus, dass die Funktion nicht absichtlich gelöscht wurde, sondern es sich hier um einen Bug beim Import handelt, der mit einem der nächsten Update behoben wird.


    Könnte das bitte jemand von den Admins / der Akademischen bestätigen.


    Vielen Dank,
    B.Sonders

    Hallo zusammen,


    wie ich das sehe, handelt es sich hier um einen Bug in der Datenübernahme - vorausgesetzt, nutzer11 hat die Daten aus der Vorjahresversion übernommen.


    Bei mir scheint es aber definitiv so zu sein:
    Ich habe gerade nämlich meine 2018er Daten frisch übernommen und sehe ein ähnliches Bild: ohne jemals die Ergebnisse des Steuerprüfers in der SSE 2020 gelesen bzw. die Steuererklärung überhaupt bearbeitet zu haben, sind bei mir von 9 Fragen oder Warnungen 5 bereits als gelesen markiert und durchgestrichen. Diese 5 Warnungen sind identischen Hinweise, die ich in der SSE 2019 tatsächlich als gelesen markiert haben.4 Warnungen sind neu. Die beziehen sich auf Handwerkerrechnungen aus dem Vorjahr, wo jetzt der Rechnungsbetrag auf 0,- gesetzt wurde, die Fahrt- und Lohnkosten aber scheinbar aus 2018 übernommen wurden.
    Bei den 7 Tipps oder Zusatzinformationen sind 6 bereits als gelesen markiert und durchgestrichen - auch hier handelt es sich um die identischen Hinweise, die ich in der SSE 2019 tatsächlich als gelesen markiert haben.
    Scheinbar werden also die Stati der Fragen, Warnungen, Tipps und Zusatzinformationen beim Datenimport übernommen.
    Das sollte so besser NICHT sein!


    Kann das jemand bestätigen? Und wenn ja, für wann ist die Korrektur geplant?


    Vielen Dank und Grüße,
    B.Sonders

    Hallo zusammen.


    Wie der Titel schon besagt, habe ich Probleme mit dem "Roten Faden".
    Problembeschreibung: Ich starte die SSE 2020 in der aktuellsten Ver. 25.25 - übernehme die Daten der SSE 2019 mit der abgeschlossenen und per Elster verschickten Steuererklärung für 2018 - übernehme ALLE Daten und entschließe mich für den "Roten Faden"...
    Anschließend öffnent sich die Ansicht mit dem "Roten Faden" mit dem Hinweise:
    "Sie sind am Ende des Roten Fadens angekommen. - Es wurden alle Themen besucht und alle Daten bearbeitet."
    Schalte ich den Roten Faden aus und gehe zum Navigator, sehe ich bei allen Dialogen, dass Daten übernommen, aber noch nicht bearbeitet wurden (graues Kästchen mit rotem Pfeil links).
    Leider schaffe ich es auch nicht, den roten Faden einfach manuell neu zu starten... gibt's hier einen Trick?


    Ich habe das ganze schon mehrmal ausprobiert, auch mit nur Übernahme der Stammdaten bzw. einer neuen gespeicherten Version der SSE 2019 für 2018 angefertigt mit der aktuellsten Version der SSE 2019 - leider auch ohne Erfolg.


    Liegt's an mir oder handelt es sich hier einen Bug?


    Zusätzlich fällt mir gerade noch auf, dass scheinbar meine ganzen Notizen von den Vorjahren NICHT übernommen wurden.


    Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.
    Danke und Grüße,


    B.Sonders