Posts by billy-h

    Guten Tag,

    ich habe ein Haus, welches in 1961 gebaut wurde. In 1985 erhielt es einen Anbau. Beide Häuser teilen sich eine Wand/eine Außenwand des Altbaus wurde großflächig durchbrochen. Die Wohnung im Erdgeschoss, die sich früher auf den Altbau beschränkte, wurde nun im Erdgeschoss durch den Anbau ergänzt (Sie erstreckt sich also seit 1985 "nahtlos eben" über beide Gebäude. Man fühlt sich "wie im gleichen Haus").

    Im Rahmen der Baumaßnahmen wurden einige Modernisierungen am Altbau vorgenommen, aber bei weitem keine Kernsanierung.

    Die Heizungsanlage, der Stromeintritt, Telefoneingang und Wassereingang sind im Altbau (wurden dann weitergeführt in den Neubau).

    Welches Baujahr muss ich in der Software angeben?

    Danke und VG

    Tom

    Guten Tag,

    zu folgender Frage schweigt sich die Softare samt Handbuch leider aus:

    Parteibeiträge und spenden sind absetzbar.
    Jedoch frage ich mich, sind auch Aufwändungen für

    - Parteitage
    - Parteisitzungen
    -weiter Parteiaktivitäten

    absetzbar als Sonderausgaben oder anderweitig?

    Danke und Vg

    Asse

    Hallo,

    meine Frau unterstützte ihren im Ausland lebenden Bruder mit 2 Geldzahlungen, da dieser lebensgefährlich erkrankte und eine OP nur im Ausland (Drittstaat) möglich war (natürlich gegen Selbstzahlung). Wo trage ich dies in der Software ein? Ich finde dort nur Einträge/Eingabemasken für Inländer, mit Steuer-ID, Ehepartner, Unterhalt etc.. Dies trifft hier ja alles nicht zu.

    Danke für Ihren Hinweis.

    VG
    Tom

    Guten Tag,

    ich glaube, es gibt hier ein Missverständnis.

    Ich habe Zusammenveranlagung gewählt und sie ist auch günstiger.

    DENNOCH fordert mich das Programm an vielerlei Stellen (siehe oben) dazu auf, entsprechende Aufteilungen vorzunehmen. Aufgrund dieser Tatsache ergeben sich die oben genannten, offenen Fragen.

    Oder ist es so, dass die Aufteilungen (sofern man Zusammenveranlagung wählt) steuerlich UNRELEVANT ist (relevant also nur für die Simulation der SSE)?

    VG

    Tom

    Guten Tag,

    mir ist folgender Umstand im Programm unklar:

    Bei Eheleuten erfassen sowohl der Mann als auch die Frau Ihre Einkäufe gem. Anlage N und Ihre Werbungskosten einzeln. Soweit so gut.
    Bei den Kapitalerträgen gibt es den doppelten Freibetrag.

    Nun aber frage ich mich:
    Bei den Sonderausgaben (z. B. Spenden, Steuerberatungskosten ...) , aussergewöhnlichen Aufwendungen, Handwerkerkosten etc. kann man im Programm wählen, ob diese jeweils für den Mann oder die Frau angefallen sind. Was hat das für einen Sinn? Egal, was ich hier eintrage ... die Erstattung gem. Programm bleibt die Gleiche.

    Ist es evtl. so, dass sich die Höchstbeträge für z. B. die Absetzbarkeit von Handwerkerleistungen generell oder gem. Aufteilung bei Ehepartnern verdoppelt bzw. erhöht (Verdopplung des Höchstbetrages ) oder z. B. des Höchstbetrages von 100 Euro bei der Aufteilungsvereinfachungsregel für Steuerberatungskosten etc. entsprechend erhöht?

    Danke und viele Grüße

    Tom