Posts by Dremmler-4ever

    Also als ich das mitbekommen habe, war ich um ehrlich zu sein schockiert. Da ist es anscheinend tatsächlich so, dass man als Übergewichtiger mehr für die Versicherung zahlen muss.


    Ich dachte mein Schwein pfeift, als ich das nachgelesen habe. Wie kann das sein, ich hab sowieso schon keinen Platz, im Zug, im Flieger, oder im Auto und dann muss ich auch noch mehr zahlen?!


    Das ist wirklich der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt. Ich werde jetzt abnehmen und bin dankbar für alle Tipps und Tricks...

    Okay, da ist ja wirklich dann viel zu beachten. Danke dir auch fuer diesen Tipp. Wollen ja nicht, dass die Bedingungen dann nicht gueltig sind was die Rechtslage betrifft.
    Muss mich in diese ganze Thematik noch ein wenig genauer einlesen, aber ich hoffe, dass das dann alles so passt, was den Vertrag angeht.
    Und ich hoffe aber, dass es dazu ueberhaupt nicht kommt. Wer will so eine Verzoegerung schon...
    Danke dir fuer den Artikel - dort findet man wirklich detaillierte Infos zu den Vertragsstrafen und was ich beim Vertrag dann beachten muss.

    Eben, und das finde ich ungemein schwierig dann zu handeln. Wenn nur eine Lieferung verzoegert wird, kann sich das ganze Bauvorhaben verzoegern.
    Und dann wird die Fertigstellung weiter nach hinten geschoben.
    Und wir haben ja auch gegenueber unseren Kunden einen Termin einzuhalten, damit sie ihre Geschaeftsflaechen beziehen koennen. Wenn wir das nicht einhalten, verklagen die uns.
    Daher will ich mich irgendwie dagegen absichern, dass das nicht passiert, oder zumindest finanziell, falls sowas passiert, dass wir nicht alles aus unserer Tasche bezahlen muessen.


    Also Poenale nennt man das? Und wie sieht sowas auch? Kann ich das einfach in den Vertrag rein schreiben?

    Guten Tag,


    ich habe eine Frage bezueglich Bauvertraegen. Und zwar sollte ein Gebaeude in vier Etappen fertig gestellt werden.
    Dazu werden im Bauvertrag sozusagen auch vier "Liefertermine" vereinbart. D.h. bis zu diesen Termin muss jeweils eine Etappe fertig gestellt sein.
    Jetzt wollte ich mich mal umhoeren, ob ich mich da irgendwie absichern kann, dass das auch wirklich geschieht?
    Ich meine, was wenn der Bauherr die Termine nicht einhaelt - kann ich dann dagegen vorgehen?

    Naja, wie du dir vielleicht denken kannst, nimmt diese Verschluesselung enorm viel Zeit in Anspruch. Das ist halt der riesen grosse Nachteil am asymmetrischen Verschluesslungsverfahren. Wenn das nicht waere, dann haettest du recht, dann koennte und wuerde das wohl jeder Unternehmer mit seinen Daten machen.


    Das Verfahren gilt naemlich wirklich als sehr sicher und natuerlich auch als bequem, denn wenn einmal diese Zahlenkombination erstellt wurde, ist die Arbeit auch schon erledigt.


    Wenn dein Chef wirklich von dir will, dass du sowas machst, dann wuerde ich die als kleine Hilfestellung https://www.ibau.de/akademie/glossar/public-key/ empfehlen. Dort findest du ein paar hilfreiche Tipps, wie sowas erstellt wird und so. Ganz ohne spezifische IT Hilfe wird das aber nicht gehen!

    Also der Kollege ober mir hat zumindest schon einmal die richtigen Stichworte fallen lassen, naemlich public und private key. Diese sind wichtig für die asymmetrische Datenverschluesslung, die fuer die Verschluesslung von Nachrichten oder auch fuer elektronische Signaturen eingesetzt wird.
    Dieser public key ist eine Art langer Zahlencode. Nur der rechtmaessige Empfaenger kann dann die Nachricht entschluesseln, weil er im Besitz des private keys ist, welcher eben die Nachricht entschluesseln kann.


    Dieser private key bleibt uebrigens immer beim Empfaenger!


    Was das ganze aber mit den Steuern zu tun haben soll, wie den Chef sagt, ist mir auch schleierhaft!

    Herzliche Gratulation, lieber chirili, zu eurem Umzug! Seid ihr in eine Gartenwohnung gezogen oder haltet ihr es eher klassisch mit einem Balkon?


    Zu deiner Frage: darüber habe ich noch nie so wirklich nachgedacht, gebe ich ehrlich zu. Aber ich habe mich kurz vor den Computer geklemmt und bei https://raeumungen.at/blog/kan…-von-der-steuer-absetzen/ gelesen, dass sich viele Ausgaben, die sich aufgrund eines Wohnortwechsels ergeben, tatsächlich auch von der Steuer abgesetzt werden können – allerdings natürlich nicht alle. Welche du genau bei deiner Steuererklärung geltend machen kannst, hängt auch vom Grund deines Umzugs ab. Am besten du checkst mal die Liste ab, die auf der Seite steht – dann weißt du gleich, ob du deine Kosten absetzen lassen kannst oder nicht!

    Ein Verwaltungsakt ist eine Handlungsform seitens der oeffentlichen Verwaltung, die als Bescheid ergeht und prinzipiell nur durch die Verwaltungsbehoerden auf hoheitlichem Wege erlassen werden. Mit so einem Verwaltungsakt werden Einzelfaelle, nach einer ganz peniblen Pruefung, geregelt. Ferner werden auch Gesetze vollzogen, aber nur im Bezug auf eben genannte Einzelfaelle. Ob ein Verwaltungsakt nun zum strafrechtlichen Gebiet gehoert, weiss ich leider nicht. Ich denke aber nicht – aber vielleicht gibt es hier ja jemanden, der sich in der Thematik noch besser auskennt als ich?

    Hmmm... Naja, so leicht ist es nicht zu beurteilen.
    Klar, kommt man nach der Heirat in eine andere Steuerklasse (zusammen), jedoch kann man diese auch tauschen, wenn ein Ehepartner z. B. ein höheres Einkommen hat.
    Irgendwo habe ich auch gelesen, dass man Steuern einsparen kann. Aber wo anders wiederum habe ich gehört, dass sich das wieder anders ausgleichen würde und man keinen Vorteil mehr hätte. Also bin ich mir da ehrlich gesagt nicht sicher.


    Wenn ihr euch für ein Gemeinschaftskonto entscheidet, musst du auch wissen, wie das mit den Steuern am Konto läuft. Wird z. B. ein Schenkungs- oder Erbschaftssteuer fällig nach einer Überweisung der Geldsumme auf das Gemeinschaftskonto, werden die Steuern auf alle Kontoinhaber aufgeteilt. Als verheiratetes Paar hat man dabei aber deutlich höhere Freibeträge, als unverheiratete Paare. Infos zu den Steuern findest du weiters noch hier.

    Meine Ehefrau und ich haben uns schon beim Einzug ein Gemeinschaftskonto angelegt, da dies einfach viel einfacher zu handhaben ist mit Miete, Betriebskosten und sonstigen gemeinsamen Kosten. Für uns ist das auch gar kein Problem. Voreinander haben wir nämlich nichts zu verheimlichen oder verstecken.
    Zum Ansparen haben wir Lebensversicherungen angelegt, da dies heutzutage wohl die beste Möglichkeit ist, sich eine Existenz im hohen Alter zu sichern.
    Wenn sie sich z. B. jetzt etwas von "ihrem Geld" kaufen möchte, dann nimmt sie sich das. Immerhin wissen wir ja beide, wie viel der andere verdient. Wenn sie sich etwas kaufen würde, was z. B. nicht in ihrem Budget, wenn wir Einzelkonten hätten, wäre, dann würde sie sich das auch nicht kaufen. Wenn es was tolles ist, würde ich einen Teil sowieso übernehmen. Wieso auch nicht? Immerhin sind wir in einer Ehe und da kann man sich bei solchen Dingen einfach zusammensetzen und reden. Wenn es klappt, klappt es. Wenn nicht, dann eben nicht. Verstehe die ganze Geheimniskrämerei nicht. Und das mit dem Geschenk ist ja auch nur ein Argument, um sich herauszureden. Wie viele Leute machen ihren Partner heute noch Geschenke? Man kann den Partner auch mit nicht materiellen Dingen glücklich machen! ;)

    Hey,


    das findest du ganz einfach im Web, wenn du stattdessen deine Frage einfach gegoogelt hättest ;D


    Ich habe das jetzt mal recherchiert und diese Inhalten gefunden: Name des Verfrachters, Name des Kapitäns Name und Nationalität des Schiffes, Name des Abladers, Name des Empfängers, Verladehafen, Löschhafen (oder Ort, an dem weitere Weisungen einzuholen sind) Art, Ausmaße und Gewicht der Waren, Warenmarkierung und Verfassung (eventuelle Beschädigung) der Ware, wer über die Ware bestimmen darf und die Anzahl der ausgefertigten Konnossement- Dokumente.


    Hier kannst du das nochmal genauer nachlesen:


    PS: Ich denke, dass der Verfrachter nicht zum ersten Mal in seinem Leben ein Konnossement ausstellt.


    Schönen Tag!

    Hallo,


    im Grunde kann man sagen, dass sich die meisten Anbieter auf eine bestimmte Branche oder einen bestimmten Wirtschaftszweig spezialisiert haben bzw. die Software sehr individuell anzupassen ist. Wie immer gibt es nicht DAS richtige System, das kommt auch ein wenig auf den persönlichen Geschmack an und wie es zur Firma passt.


    Das wurde auch hier thematisiert. Das kann man natürlich auch im Voraus testen und Kontakt mit dem einzelnen Firmen aufnehmen. Die kommen dann gerne für eine Vorstellung vorbei.

    Hallo, es kommt wohl drauf an, welches Unternehmen du führst und welche Bedürfnisse ihr habt.


    Welche "Abteilungen" nutzen denn diese selbst programmierte Software? Der Vorteil ist, dass man in diese Software wirklich alle Bereiche, von der Produktion über das Personalmanagement bis hin zu Vertrieb, Marketing oder Buchhaltung implementieren kann. Ich habe auch schon gelesen, dass es sich besonders lohnt, wenn man einen Onlineshop hat.

    Hey, aus meiner Erfahrung kann ich berichten, dass die Anerkennung eines Arbeitszimmers für die Steuererklärung gar nicht so einfach ist.


    Wenn du geprüft wirst, kann das kompliziert werden. Mein Arbeitszimmer wurde bspw. nicht vom Finanzamt angenommen, weil "die Ausstattung und Einrichtung dem Begriff des Arbeitszimmers nicht gerecht werden"! In meinem Arbeitszimmer steht nämlich ein Bett für Gäste. Darum hat das Zimmer die Anforderungen nicht erfüllt. Was für ein Unsinn!!

    Grüß euch!


    Entgegen der Antwort des Kollegen/der Kollegin vor mir, möchte ich dazusagen, dass dies doch möglich ist. Man kann Kreditkosten schon von der Steuer absetzen, jedoch nur die Zinsen, und nicht den gesamten Kreditbetrag. Ausnahmen kann es bei sonstigen Kreditgebühren noch geben, aber allgemein gibt es bestimmte Voraussetzungen, die man erfüllen muss, um überhaupt was geltend zu machen. Aber die kenne ich selbst nicht genau.


    Hoffe, dass ich trotzdem helfen konnte.


    Würde auch dir auch raten, Rat von einem Fachmann/einer Fachfrau einzuholen.


    Freundliche Grüße

    Liebe Leute,


    wie viel Geld kann ich voraussichtlich durch eine Steuererklärung zurückbekommen, wenn ich seit Ende 2016 im Verkauf arbeite und nebenbei auch weiter privat Geld in Fortbildungen investiere?
    Ich habe schon gesehen, dass sich ein Steuerberater wohl nicht rentiert, aber bekomme ich genug zurück, dass sich das einlesen und abschicken wirklich auszahlt? Ich möchte mich da nicht hineinarbeiten und dann merken, dass ich meine Zeit hätte besser nutzen können.

    Hey graubart,


    das kann dir hier wohl niemand so recht beantworten. Wir wissen nämlich nicht, welche Maßnahmen die Person unternommen hat, um dir kurzfristig eine bessere Platzierung zu verschaffen. Außerdem kann es auch völlig normal sein, dass man wieder aus dem Ranking rausfällt, wenn die SEO-Optimierung nicht kontinuierlich durchgeführt wird. Ich hoffe für dich, dass nur Maßnahmen unternommen wurden. Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass deine Seite von Google abgestraft wurde.
    Vielleicht hat aber auch einfach nur die Konkurrenz Maßnahmen ergriffen und dich somit überholt.


    Du siehst, es gibt etliche Gründe, die den Abfall erklären würden.
    In diesem Sinne stimme ich Staufer zu. Kontaktiere die Person/Agentur, die du für jene Dienstleistung bezahlt hast und lass dir erklären, was sie für dich gemacht haben.


    Gruß


    PS: Notfalls wende dich an eine seriösere Agentur!