Posts by graubart

    Hi! Das ist wirklich toll für dich! Eine eigene Praxis zu führen ist ja schon ein großer Schritt.
    Doch natürlich ist das auch viel Arbeit. Und man muss sich mit vielen neuen Herausforderungen auseinandersetzen, wie zum Beispiel die Möbel zu finden.


    Doch keine Sorge, zumindest da kann ich dir ein wenig helfen. Ich weiß nämlich, dass es spezielle Firmen, wie zum Beispiel Kappler gibt, die sich auf die Produktion von genau solchen Möbeln spezialisiert haben. Die setzten sich dann immer mit tatsächlichen Zahnärzten zusammen und finden so ganz genau heraus, was es ist, dass Zahnärzte brauchen, um mit den Möbeln in ihrer Praxis zufrieden zu sein.


    Genau darum sind sie auch so gut. Ich hoffe, das hilft dir!

    Servus!


    Fuer meine Firma ueberlege ich mir jetzt, ob ich nicht vielleicht ab sofort nur noch LNG LKWs kaufen sollte. Immerhin sind die ja doch viel besser fuer die Umwelt und auf lange Sicht sogar um einiges guenstiger.


    Ich habe da auch gehoert, dass man angeblich sogar eine Foerderung bekommen kann. Weiss jemand, wie das funktioniert und wie viel gefoerdert wird?


    Zudem wuesste ich auch gerne, ob ihr findet, dass es genug solcher LNG Tankstellen gibt, um auch wirklich ueberall hinzufahren.

    Ja, klar, das kann ich gerne machen.
    Du wirst diesen Teil vielleicht schon wissen, aber man kann pro Mitarbeiter jeden Monat 44 Euro Sachbezuege gewaehren. Das ist erst man das Grundprinzip.


    Als Sachbezug koennen dann mehrere verschiedene Sachen gelten.
    Da waeren zum Beispiel Abonnements fuer Fitnessstudios oder auch Einkaufsgutscheine zu verschiedenen Geschaeften.


    Kompliziert wird es fuer die Mitarbeiter dann erst, wenn du ihnen immer wieder verschiedene Gutscheine gewaehrst und sie dafuer jedes Mal eine neue App brauchen wuerden.
    Da gibt es dann gluecklicherweise Loesungen wie diese App hier. Mit der kann man als Mitarbeiter saemtliche Gutscheine erhalten und einloesen. Es werden zudem speziell Angebote bei diesen Gutscheinen gezeigt, womit die Mitarbeiter mehr fuer ihren Sachbezug bekommen koennen. Und fuer dich entfaellt damit auch jede Menge laestiger Zeitaufwand.


    Ich hoffe, damit konnte ich dir helfen!

    Servus! Das, wovon du da berichtest, kann ich auch bestaetigen.
    Allein bei mir in der Arbeit haben sie jetzt mittlerweile schon aufgehoert, Tests anzubieten. Das muss aber nicht sein, weil die Leute weniger Testen. Immerhin ist die Infrastruktur zum Testen jetzt einfach viel besser als zuvor.


    Du musst natuerlich trotzdem schauen, dass du deine Mitarbeiter bei dir behaeltst.
    Aus diesem Grund waeren sie sicherlich nicht ungluecklich ueber ein wenig extra Lohn.


    Allerdings hast du auch recht. Immerhin wuerdest du fuer ihre Lohnerhoehung ja fast das Doppelte zahlen, wenn sie schon einigermassen gut verdienen. In so einem Fall koennen Sachbezuege wirklich ein toller Weg sein, um seine Mitarbeiter zu unterstuetzen.
    Fuer dich als Arbeitgeber sind diese Sachbezuege naemlich von der Sozialversicherungsabgabe befreit und du kannst sie als Betriebsausgabe abschreiben. Das wuerde sich also sicherlich auszahlen.

    Ja das mit den Beiträgen wirkt im ersten Moment vielleicht, wie offen Diskriminierung, aber du musst es mal aus der Sicht der Versicherer sehen.


    Übergewichtige Menschen, haben eine viel geringere Lebenserwartung und auch oft ein weitaus höheres Risiko für alle möglichen Krankheiten und Organversagen.
    Dagegen will sich die Versicherung nunmal absichern. Aber du solltest dir all die gesundheitlichen Vorteile sowieso vor Augen halten, wenn du abnehmen willst. Soetwas ist echt wichtig.


    Als Tipp kann ich dir nur geben, so schnell wie möglich in die Ketose zu kommen und dann zu versuchen dort zu bleiben. Das schaffst du zum Beispiel mit den natürlichen Tropfen von CB Slim.

    Guten Tag liebe Community,


    ich habe eine Frage bezueglich der Steuererklaerung in Oesterreich.
    Wohne noch nicht lange in Oesterreich und bin beruflich hierher umgezogen. Jetzt frage ich mich, ob ich die Kosten eigentlich von der Steuer absetzen kann?
    Immerhin hatte ich ja laengere Transportwege, plus ich musste auch mehrmals herfahren, um Wohnungen zu besichtigen.


    Falls ich die Kosten wirklich absetzen kann, kann ich da alle Kosten her nehmen?

    Puh, sag mal, weiss dein Chef eigentlich, dass du Mechatroniker bist und kein IT Spezialist? Das klingt naemlich alles irgendwie ein wenig so, als wuerde er glauben, du bist in dieser Sache ausgebildet. Ich wuerde ihn mal, unabhaengig von dem Problem jetzt, darauf ansprechen.


    Also Daten verschluesselt habe ich auch noch nie, ich weiss aber, dass dieses Verfahren etwas mit dem sogenannten Public Key zu tun hat. Oder war es der Private Key? Ich weiss es leider nicht mehr.

    Hallo,


    mir ist bekannt, dass man die Einkünfte, die man durch Vermietung erzielt, versteuern muss.
    Daher nehme ich an, dass man bei der Verpachtung auch die Einkünfte versteuern muss.
    Aber sind die Steuersätze dabei die gleichen, oder sind sie unterschiedlich?

    Hallo,


    ich würde mir gerne Kapital aufbauen und würde das mit Finanzinvestments versuchen. Jedoch muss ich mir noch etwas Wissen aneignen, bevor ich investieren kann.
    Bei der Recherche bin ich da unter anderem auf den Begriff "Überschussrendite" gestoßen. Habe aber nicht so ganz verstanden, was das ist.
    Zeit dies an, wie viel Gewinn ich bekomme?

    Hallo,



    ja, ich kann deine Empörung verstehen.
    Das kann ja auch wirklich nicht sein, dass man sich da jahrelang anstrengt für nichts und wieder nichts. Mir ist es schon mal genau so gegangen. Ich habe dann meinen Chef fragen müssen, ob er das Gehalt wieder zurückschrauben kann, da uns sonst das Geld zu knapp geworden wäre, um den Kredit für das Haus abzubezahlen.


    Auf den ersten Blick sieht das deutsche Steuersystem ja sehr fein aus, ganz sauber und ganz gerecht.
    Aber wehe man kommt mal in Konflikt damit, dann sieht man erst, dass es eigentlich alles, nur nicht gerecht ist.


    Und glaub mir, wir beide sind nicht die Einzigen, die so denken.
    Dass das Steuersystem bei genauem Hinschauen deutliche Schwachstellen aufweist, wird auch hier erklärt.
    Aber ganz ehrlich, es könnte auch viel schlimmer sein.


    LG

    Grüß euch,


    ja, also an die Gebäudehülle gibt es grundsätzlich keine konkreten Anforderungen. Die Transmissionswärmeverluste dürfen die vorgegebenen Werte jedoch auf keinen Fall überschreiten.
    An die Anlagetechnik gibt es im Gegensatz dazu doch sehr spezifische Anforderungen. Zu einer guten Anlagebewertung führen beispielsweise Wärmepumpen mit Erdsondenbohrung oder Flächenkollektor, sowie mit Außeneinheit; Biomasse und Brennstoffzellen. Erkundige dich am besten hier darüber: https://www.bode.ms/private-im…elberatung-neubau/kfw-40/


    LG

    Ja, da stimme ich Staufer zu... Leider gibt es da keine besseren Regelungen.


    Um die Kosten für das Arbeitszimmer zu berechnen musst du einfach den flächenmäßigen Anteil ermitteln. Dafür teilst du die Fläche des Arbeitszimmers (in Quadratmeter) durch die Gesamtfläche deiner Wohnung. Wenn du das dann mit 100 multiplizierst, erhältst du den prozentualen Anteil. Diesen kannst du dann mit dem Gesamtbetrag der allgemeinen Aufwendungen multiplizieren und durch 100 teilen. So ermittelst du den Kostenanteil der allgemeinen Aufwendungen für das Arbeitszimmer. Ich hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert.


    Ich rechne bei der Steuer dann auch noch spezielle Aufwendungen für das Arbeitszimmer, wie Umbauten aber auch Innenausstattung wie Lampen oder Teppiche dazu. Arbeitsmittel wie Büromöbel oder Computer musst du aber als Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben verrechnen.

    Grüß euch!


    Ich kann das bestätigen, dass man als Selbstständiger das Arbeitszimmer steuerlich absetzen kann. Grundsätzlich muss es aber eben zur Verrichtung von "gedanklichen, schriftlichen oder verwaltungstechnischen Arbeiten" genutzt werden. Es kommt dann drauf an, ob das Arbeitszimmer im direkten Bezug zur beruflichen Tätigkeit steht, dann können die Kosten sogar unbeschränkt angesetzt werden. Das wäre ja bei dir der Fall.


    Wie das aussieht, wenn man einen Immobilienkredit aufgenommen hat, kann ich dir leider nicht genauer sagen, aber vielleicht findest du da online genauere Informationen.

    Hallo nochmal, da muss ich dir recht geben.
    Irgendwie wird mir mulmig, wenn ich weiß, dass die Daten meiner Tochter irgendwo im Internet gespeichert sind. Woher weiß ich denn überhaupt, ob die Bank seriös ist oder ob das nur irgendwelche Gauner sind, die mein Geld wollen?
    Dass sie die Geschäfte alle online durchführen kann, wäre für meine Tochter vermutlich praktisch, denn sie plant schon einige Auslandsreisen.

    Hallo!
    Meine Tochter hat nun endlich ihr Studium beendet und steigt in das richtige Leben ein. Endlich kann sie für sich selbst sorgen. Zur Zeit ist sie brav auf Jobsuche. Wir suchen aber auch noch was anderes: Nachdem sie nicht mehr studiert, muss auch ihr Studentenkonto ersetzt werden. Vorbei sind die Zeiten der gratis-Kontoführung...
    Zumindest sagt das unsere Hausbank. Meine Tochter hat ein wenig im Internet recherchiert und meinte, sie will zu einer Direktbank wechseln. ich bin mir da unsicher. Sind diese Banken seriös?

    Hey,


    kann teilweise die Befürchtungen verstehen. Ich war anfangs auch sehr skeptisch, da ich jemand bin, der gerne alles schriftlich und ausgedruckt usw. hat. Auch Kontoauszüge habe ich bis vor Kurzem noch selbst ausgedruckt. Habe mich immer noch nicht so daran gewöhnt. Aber ich hab dann doch die Vorteile gesehen und mich auch für zum Umstieg auf ein Online-Konto bewegen lassen. Und da mit der Sicherheit: Da mache ich mir nicht so viel Sorgen. Ich bin bei einer großen, bekannten Bank und denke nicht, dass die so große bzw. grobe Sicherheitsfehler in Kauf nehmen. Das mit dem Betrug kann jedem passieren, egal ob es nun um ein Bankkonto, ein übliches E-Mail-Konto oder sonst was geht.


    Hier wurde das Thema auch schon diskutiert, falls es euch interessiert.

    Guten Tag,


    wer zahlt denn von euch die GEZ-Gebühr?


    Habe von vielen gehört, dass sie nichts zahlen und damit seit ein paar Jahren durchkommen.


    Ich fange jetzt wieder zu studieren an und ziehe dafür zu nem Kumpel nach Köln. Temporär versteht sich. Er bekommt Bafög und muss daher keine Gebühr zahlen. Wie ist da jetzt, wenn ich dort einziehe? Die Gebühr wird ja nur pro Haushalt bezahlt, muss ich dann automatisch nichts zahlen? Blick da nicht ganz durch...

    Danke für die bisheringen Antworten!


    Ja, ich wollte zuerst zu einem Steuerberater gehen, aber die sind nicht gerade günstig, wenn wir mal ehrlich sind.
    Und diese außerordentlich hohen Ausgaben kann ich mir jetzt auch nicht leisten, sonst würde es ja mit der Finanzierung des Autos ja nicht so hapern.


    Ich habe auch schon versucht, selber ein wenig zu recherchieren und mich mit dem Thema auseinanderzusetzen, aber finde total gegensätzliche Infos. Manche meinen, dass jeder die Möglichkeit hat, die Steuer abzusetzen. Andere Quellen sind strikt dagegen und sagen, nicht jeder könnne das, sondern nur Selbstständige.


    Habe noch die Hoffnung, dass sich jemand meldet, der sich mit dem Thema auskennt und mir verlässliche Infos geben kann.


    LG

    Hallo,


    ich hoffe, dass jemand von euch hier genauere Infos hat und mir weiterhelfen kann.


    Und zwar werde ich mir demnächst ein Auto zulegen, da ich eine neue Stelle als Abteilungsleiter in einem Transportunternehmen bekommen habe. Der Clue dabei: Diese Betriebsstätte ist rund 70 km weit entfernt von meinem Wohnohrt und mit Bus und Bahn würde ich morgens und abends über 2 Stunden dorthin brauchen.


    Eigentlich wollte ich den Autokauf mittels Leasing vom Autohaus finanzieren. Dann hat mir ein Bekannter geraten, dass ich mich doch auf einen Kredit einlassen soll, da ich diesen dann von der Steuer absetzen könnte.


    Weiß jemand, welche Voraussetzungen da zu erfüllen sind?


    LG

    Hey,


    redest du hier von dir als Unternehmer oder als Privatperson? Denn da gibt es seitens des Finanzamts Unterschiede.
    Als Privatperson kannst du den Kontoauszug einfach ausdrucken und dazulegen und das Finanzamt akzeptiert das.
    Bist du jedoch Unternehmer, dann kannst du das auch über das Online-Banking ausdrucken, aber musst den Kontoauszug noch elektronisch aufbewahren und sichern. Genau nachlesen kannst du das alles hier: https://www.gevestor.de/


    LG