Posts by Koffmane

    Ah das heißt die Übermittlung aus dem Photovoltaik Modul muss ich weiterhin machen. Gewinnermittlung etc. nur ich muss das nicht mehr in mein Steuerprogramm importieren und die Anlage EUR entfällt quasi. aber in dem Photovoltaikmodul muss ich weiterhin alles eingeben und übermitteln? Ist das so richtig? Und nach 5 jahren kann ich dann zur Kleinunternehmerregelung wechseln, richtig?

    Die Umsatzsteuervoranmeldung muss ich nun auch nicht mehr alle 3 Monate machen sondern es reicht jählrich. Habe mal jeden Falls eine Mitteilung vom Finanzamt bekommen das ich das nicht mehr brauche. Wie gesagt nur noch jährlich.

    Ja ich habe einen Bateriespeicher aber wie man das dann entnehmen muss, dazu bin ich echt überfragt. .-)

    Hi,

    nochal danke für den Hinweis. Wollte gerade meine Steuer machen und habe es gesehen. Für 2022 hatte ch aber letztes Jahr schon gemacht.

    Nur nochmal um sicher zu sein.

    Das heißt ich brauch nun für die Photovoltaikanlage keine Gewinn und Verlustrechnung mehr zu machen und auch keine Umsatzsteueranmeldung etc mehr? Das heißt ich brauch da dem Finanzamt auch nichts mehr mitteilen das ich eventuell auf Kleinunternehmerregelung wechsele etc.? Das hat sich alles erledigt?

    Etwas schade weil dann kann ich meine Anlage ja auch nicht weiterhin abschreiben. Da meine anlage erst 2021 installiert wurde war ich natürlich noch da voll dabei und hatte ein schönes Minus.. :)

    Das heißt also wirklich das ich da gar nichts mehr machen muss?

    ok alles klar. Etwas viel Aufwand für so ein kleines UNternehmen.. Aber so ist das eben in Deutschaldnd.

    Dann werde ich mich mal genauso da durchkämpfen wie bei meiner Solaranlage und mal sehen was für ein Mega Gewinn Sie da gemacht hat.. :)

    Danke

    Hallihallo,

    ich habe hier mal eine Frage und konnte in der Suche nichts finden. Eventuell kann man hier jemand helfen.


    Also meine Frau hat seit Ende letztem Jahr ein Gewerbe angemeldet und die Kleinunternehmerregelung ausgewählt. Sie erkauft Kerzen etc. von Sentsy.

    Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt ist das nicht das Mega Geschäft. Sie musste aber ja ein Gewerbe anmelden.


    Nun meine Frage muss ich bei ihr jetzt nun auch eine Gewinnermittlung machen wie bei meiner Photovoltaikanlage in der Software für 2023 und diese Anlage dann in der Software 2024 imprtieren? Oder funtkioniert das da irgendwie anders? Ist dies dann der Punkt Gewinnermittlung 2023?

    Kann mir da jemand helfen?

    LG

    Koffmane

    Nein die Anlage ist nicht zu groß. Hat leider nur 9,9kW. Aber ich muss doch die Gewinnermittlung machen da ich die Anlage nicht als Liebhaberei oder als Kleinunternehmer angelegt habe damit ich in den ersten Jahren meine MwSt zurück bekomme und die Anlage auch noch absetzen kann. Später werde ich wahrscheinlich dann auf Kleinunternehmer wechseln. Die Anlage ist erst 2021 in Betrieb gegangen.

    Hallo,

    ich habe meine Gewinnermittlung für meine Photovoltaikanlage für das Jahr 2022 fertiggestellt (Anlage EÜR). Diese kann ich ja aber leider noch nicht übermitteln da das Update leider noch nicht veröffentlicht wurde.

    Die Gewinnermittlung habe ich in meine Steuererklärung übertragen. Die Frage ist kann ich diese nun schon abgeben bevor ich die Gewinnermittlung für 2022 übermittelt habe oder muss ich warten bis das Update endlich kommt und erst dann kann ich meine Steuer übermitteln?

    LG

    Hallo ich bin es wieder.

    So habe meine erste Steuer mit Photovoltaikanlage gemacht. War gar nicht so schwer wie gedacht dank dem Programm.. :)
    Meine Anlage ist 2021 in Betrieb gegangen

    Jetzt ist mir eingefallen das man doch nicht nur die Photovoltaikanlage über 20 Jahre abschreiben kann sondern es gib doch auch eine Sonderabschreibung von 20% die man auf die ersten 5 Jahre aufteilen kann, richtig?

    Ich kann das im Photovoltaik Modul wo man die Gewinnermittlung macht leider nicht finden. Kann mir bitte jemand helfen wo man das eingeben muss. Das wäre super...

    Und ich wäre natürlich auch noch für weitere Tipps dankbar was man noch alles so ansetzen kann außer natürlich die bekannten Sachen wie die Photovoltaikanlage selbst und Versicherungen. Gibt es da noch was was man da eingeben kann. Was gibt ihr noch so an?

    Danke für euere Hilfe

    Ja, die EÜR wird im Verfahren ELSTER seit jeher gesondert übermittelt, auch wenn immer noch der Begriff Anlage EÜR verwendet wird.

    Die Anlage G wird als Bestandteil der Einkommensteuererklärung übermittelt.

    Kann die EÜR für 2021 mit der Anlage G der Steuererklärung 2022 übermittelt werden. Also getrennt aber am gleichen Tag oder muss die EÜR für 2021 bis zu einem bestimmten Datum schon vorher abgegeben werden?

    Also muss ich die EÜR in meine Steuersoftware 2021 erstellen und übermitteln. Der Rest wird auch da angelegt und exportiert und in meine Steuersoftware 2022 importiert und mit der Steuer für 2021 abgegeben.

    Oh mein Gott ist das kompliziert.. :) Deutschland halt..

    Ich glaube ich muss dazu doch zum Steuerberater.. ||

    PS:
    Macht das überhaupt noch Sinn wenn man nun die Möglichkeit der Liebhaberei? Dann kann sich das doch alles sparen oder?
    Ok man kann die Anlage dann nicht abschreiben, richtig?

    Guten Morgen.

    Also es sind alle Punkte mit einer Pauschale aufgeführt. Es. Würde die Fassade gestrichen.

    Da gibt es nur 3 Punkte auf der Rechnung. 1. Putz Aaufbringen, 2. Fassade mit Farbe 2x streichen und 3. Holz lassieren und jeweils dazu eine pauschale und daraus ergibt sich der Gesamtbetrag von 9.387€

    Sind also keine Stunden ersichtlich. Damals wusste ich nicht das ich das so detailliert brauche und ist ja nun auch schon 1 Jahr her. Ich könnte die Stunden schätzen. Aber das wäre leider nicht genau.

    Hallo,

    Ich habe wieder eine Frage.

    Wenn ich Von letztem Jahr eine Handwerkerrechnung habe und diese leider den Arbeitslohn nicht extra ausgewiesen ist sondern nur pauschalen für die einzelnen Punkte, ist es trotzdem möglich diese Rechnung irgendwie prozentual oder so anzugeben oder geht das gar nicht wenn dies nicht extra ausgewiesen sind?

    Danke. Das habe ich mir schon so halbwegs gedacht. Wollte nur nochmal sicher gehen.

    Bei einer Vermietung ist klar das ich da alles angeben kann. Also kann ich bei einem Hauskauf leider immer nur die Handwerker-Lohnkosten angeben egal was ich da alles renoviere und das ja auch nur zu dem Höchstbetrag von 1200e glaube ich oder?

    Das heißt alles was ich selbst gekauft und gemacht habe wie z.B. farbe fürs streichen etc fällt da eigentlich weg, richtig?

    Hallo liebe Steuersoftware Profis,

    ich habe einkleines Priblem und zwar erstelle ich die Steuererklärung für meine Freundin. Die hat letztes Jahr das Haus von ihrer Mutter übernommen und Renovierungsarbeiten etc durchgeführt. Dazu habe ich ein paar Fragen. Ich habe selbst eine Wohnung die ich Vermiete.

    Da ist eigentlich alles klar, ich trage alles bei Einkünfte: Zinsen, Renten, Vermietung usw. ein. Da habe ich die Wohnung angelegt und kann dann schön alles wie Handwerkerrechnungen etc eintragen.


    Hier nun meine Fragen?

    1. Aber wo trage ich die handwerkerleistungen ein wenn ich ein Haus gekauft habe und dies selbst nutze und teilweise renoviert habe? Unter Allgemeine Kosten, Handwerkerleistungen im Haushalt? Bild 1?

    forum.steuertipps.de/index.php?attachment/303/

    2. Den Kaufvertrag quasi die Notarkosten etc unter Sonderausgaben, Dauernde Lasten? Bild 2?

    forum.steuertipps.de/index.php?attachment/304/

    3. Und was trage ich unter Selbstgenutzes Wohneigentum ein? Muss ich das Haus hier anlegen? Hie rkann ich ja keine Sachen eintragen wie bei mir unter Einkünfte, Vermietung, richtig? Hier wird quasi nur das Objekt angelegt ist das korrekt? Bild 3?

    forum.steuertipps.de/index.php?attachment/305/

    Vielen Dank für eure Hilfe. Ich bin im Moment leider etwas ratlos..