Verbuchung ausländischer Umsatzsteuer-Erstattung

  • Ich habe eine Frage zur Verbuchung von Einnahmen in der Gewinn-Erfassung 2018.

    Unter welchem Menüpunkt ist erstattete ausländische Vorsteuer zu verbuchen?

    Hintergrund: Ich habe Österreich eingekauft und die Ausgaben hierfür als Betriebsausgaben verbucht (innergemeinschaftlicher Erwerb, Nettobetrag zzgl. 20% österreichische USt + 19% deutsche USt). Die deutsche Mehrwertsteuer habe ich als Vorsteuer wieder zurückerhalten, die beim Kauf bezahlte österreichische Umsatzsteuer wurde mir nun durch das österreichische Finanzamt erstattet.

    Entsprechend muss ich den Erstattungsbetrag als Betriebseinnahme verbuchen. Fraglich ist nur unter welchem Menüpunkt.

    Beim Eintragen unter „Einnahmen/Ausgaben“ > „Betriebseinnahmen“ > „Kapitalerträge und sonstige Einnahmen“ erscheint diese Fehlermeldung:

    forum.steuertipps.de/index.php?attachment/250/

    Wenn dann versucht wird, unter „Einnahmen/Ausgaben“ > „Betriebseinnahmen“ > „Einnahmen: Eigene Positionen“ einen Eintrag anzulegen, ist jedoch keine wirklich sinnvolle Auswahl möglich. Da die Position ja mit 0% Umsatzsteuersatz erfasst werden muss, ist hierzu ein Grund auszuwählen. Zur Auswahl stehen:

    • Steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug.
    • Steuerfreie Umsätze ohne Vorsteuerabzug.
    • Übrige nicht steuerbare Umsätze, die nicht im Inland erbracht werden, die aber steuerbar wären, wenn sie im Inland ausgeführt worden wären.
    • Steuerpflichtige Lieferungen nach § 13b UStG, für die der Leistungsempfänger die Umsatzsteuer schuldet.
    • Nicht steuerbare sonstige Leistungen nach § 18b Satz 1 Nr. 2 UStG. - (Zusammenfassende Meldung)
    • Im aktuellen Jahr erhaltene Vorjahresumsätze, die als Kleinunternehmer nach § 19 UStG getätigt wurden.

    Natürlich könnte ich einfach „Steuerfreie Umsätze mit Vorsteuerabzug“ auswählen, jedoch beschreibt der Hilfetext, dass es sich bei den unter dem Menüpunkt „Einnahmen: Eigene Positionen“ zu erfassenden Umsätzen um “Erlöse aus Lieferungen und Leistungen“ handeln muss, was ja nicht der Fall ist...

    Wie ist also sinnvollerweise vorzugehen, damit die Einnahme korrekt verbucht wird?

    Vielen Dank vorab!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!