Mehrere Wohnungen in einem Haus vermieten

  • Hallo,
    als Bauherrengemeinschaft bauen wir ein 6-Familienhaus. Nach WEG werde ich 2 Wohnungen besitzen. Fertigstellung/Vermietung ab ca. 06/2017. Eintrag ins Grundbuch Mai 2016.
    Muss ich im Program beide Wohnungen einzeln als Objekt (Eigentumswohnungen?) anlegen und auch Werbungs- und -nach Fertigstellung- Anschaffungskosten sowie die Werbungskosten separat für jede Wohnung eintragen?
    Oder können die Einnahmen (ab ca. 06/2017) und die Ausgaben bzw. Herstellkosten zusammengefasst werden?

  • Das Einheitswert Aktenzeichen habe ich noch nicht erhalten. Muss das angefordert werden?
    Eigentlich erhielt FA im Mai 2016 eine Abschrift unseres WEG-Vertrags und der Grundbucheintragung.
    Bei den entstandenen Werbungskosten gibts natürlich nicht immer Rechnungen (Versicherung, Finanzierungskosten, Zinsen ...) pro Wohnung. Teiweise auch nur für das Gesamtobjekt (6 Wohnungen) Das bedeutet dann halt, dass ich die Rechnungsbeträge / die angefallenen Kosten selbst auf die einzelnen Wohnungen aufteilen muss.
    Aber wenns sein muss - mache ich das natürlich so.

  • Eine ordnungsgemäße Hausverwaltung muss die Abrechnung je Wohnung vornehmen. Da haben Sie einen für jede Wohnung errechneten Eigentumsanteil. Alle Wohnungen zusammengezählt, werden 1.000 Anteilen gleichgesetzt.


    Anders können Sie ja auch nicht die Betriebskosten auf den jeweiligen Mieter umlegen. Die Abrechnung der HV enthält z.B. auch Erhaltungsaufwand und Verwalterkosten, die Sie nicht auf die Mieter umlegen können. So errechnen sich insgesamt Ihre Werbungskosten.


    Auch die Grundsteuer wird üblicherweise je Wohnung erhoben. Auf dem Grundsteuerbescheid steht meist auch das Einheitswert Aktenzeichen.


    Die Abschreibung je Wohnung errechnen Sie je Kaufpreis abzüglich Grundstück (steht im Kaufvertrag), plus Ihre persönlichen Herstellungsnebenkosten. Siehe SSE bzw. SteuerKompass.

  • Danke für die Antwort!
    Diese Punkte sind mir klar. Aber soweit sind wir noch nicht. Grundsteuerbescheid gibts noch nicht. Haus noch in Bau, deshalb auch noch keine Betriebskosten und auch keine Einnahmen. Grundsteuerbescheid auch noch nicht da. Abschreibung beginnt auch erst nach Fertigstellung/Bezug.
    Im Moment gehts nur um die Werbungskosten für meine Einkommensteuererklärung 2016.
    Aber toll, dass so schnell Antworten kommen :))

  • Sie können vorweggenomme Werbungskosten geltend machen. Das FA wird es jetzt noch akzeptieren, wenn Sie die Kosten zusammenfassen. Erläutern Sie Ihr Vorhaben in der SSE.


    Spätestens nach der Herstellung müssen Sie trennen. Dann erst berechnen Sie auch die Herstellungskosten und Herstellungsnebenkosten für die Abschreibung.

  • Staufer schreibt: "....Eine ordnungsgemäße Hausverwaltung muss die Abrechnung je Wohnung vornehmen." Denken Sie aber daran,dass diese Abrechnung nicht! identisch ist mit der jährlichen Betr.kostenabrechnung, die Sie dem Mieter geben müssen.

  • Noch eine Ergänzung von mir: und diese Betr.kostenabrechnung für den Mieter können Sie prima mit der Software "Nebenkostenabrechnung 20xx" aus diesem Verlagshaus "Akad. Arbeitsgemeinschaft" erstellen! Und auch da gibt es eine Forum zu Ihrer Hilfe!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!