Verlustvortrag bei Aktien wird nicht berücksichtigt

  • Hallo,

    Bei mir geht es um Aktienveräußerungen bei zwei verschiedenen Banken. Das Konto von Bank A läuft nur auf meinen Namen, das Konto von Bank B läuft dagegen auf die Namen von mir und meiner Frau. Bei Bank A ergaben sich Verluste, welche mit den Gewinnen von Bank B verrechnet werden sollen.

    Deshalb ließ ich den Verlustvortrag von der Bank A auf der Bescheinigung für das Jahr 2023 eintragen. Der Verlustvortrag der Bank A lässt sich im Steuerformular eintragen, die Auswirkung ist aber nicht zu erkennen. Ich hätte erwartet, dass sich das Steuerergebnis durch den Verlustvortrag verbessert.

    Auch sollte sich der Verlustvortrag nach Berücksichtigung der Aktiengewinne von Bank B reduzieren.

    Noch ein Hinweis: Bei der Steuererklärung ist „Zusammenveranlagung“ gewählt.

    Vielleicht kann mir jemand helfen. Vielen Dank

  • Mein Thema "Aktien" hat kein Interesse oder keine Antwort gefunden?! Bei anderen Themen kamen Kommentare ohne nennenswerte Wartezeit.

    Inzwischen habe ich aber für mich eine brauchbare Lösung gefunden. Beim Steuerprogramm WISO wird der eingetragene Aktien-Verlustvortrag von Bank A mit den Aktien-Gewinnen der Bank B problemlos verrechnet. Meine übrigen Angaben klappten nach einigem Nachdenken auch.

    Mal sehen, wie ich da insgesamt mit meiner Steuererklärung zurechtkomme.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!