PV Anlage Ertragssteuer und Umsatzsteuer

  • Guten Tag, ich bin neu hier und bitte um Hilfe.

    Ich habe eine PV Anlage <30 kWp.

    Laut Finanzamt unterliegen die Stromlieferungen an den Netzbetreiber der Umsatzsteuer.

    Leut weiterer Mitteilung des Finanzamt muss ich die Einnahmen nicht versteuern (Ertragssteuer).

    Wie kann ich das im Programm abbilden? Mir ist nicht klar wie ich das eingeben muss :saint:

    Über einen Hinweis / Erläuterung bin ich dankbar.

    Vielen Dank schon mal an dieser Stelle.

  • Bin auch Eigentümer einer PV Anlage. Gehe wie folgt vor:

    Fülle weiterhin die Gewinnermittlung der SSE aus, weil die mir ja die Umsatzsteuererklärung erstellt.

    Die Gewinnermittlung, bzw. die Anlage EÜR versende ich natürlich nicht mehr. Auch gehe ich keine Anlage G mehr ab.

    Versenden tue ich nur noch die Umsatzsteuererklärung

  • Ich formuliere es mal etwas ausführlicher, da @Nietnagel ja hier und wahrscheinlich im Programm ganz neu ist:

    1. Wenn Du die Umsatzsteuervoranmeldung bereits im entsprechenden Steuerjahr (mit dem Programm "Gewinnerfassung") abgegeben hast (z.B. monatlich oder vierteljährlich) , musst Du die Daten aus der"Gewinnerfassung" in das Programm "Gewinnermittlung " übernehmen.

    2. Dort kannst Du noch Änderungen vornehmen für Einkünfte ode Ausgaben die in der letzten "Gewinnerfassung" noch nicht enthalten waren. Wenn Du z.B selbst eine gewisse Menge des erzeugten Stroms auch selbst verbraucht hast, musst Du für den Gegenwert des Eigenverbrauchs noch die vereinnahmte Umsatzsteuer melden.

    3. Wenn Du dann alles (ggf. inkl. Änderungen) eingetragen hast, musst Du die "Jahreserklärung für die Umsatzsteuererklärung" abgeben. Die "Jahreserklärung für die Anlage EÜR" (=Ermittlung des Bewinn/Verlusts für den PV-Betrieb) muss bei den betreffenden PV-Anlagen seit dem Steuerjahr 2022 NICHT mehr eingesendet werden.

    4. Und im Programm "Einkommenssteuererklärung" musst Du dann auch den Gewinn aus dem PV-Betrieb nicht mehr importieren, da dieser Gewinn auch seit 2022 nicht mehr für die Einkommenssteuer (oder "Ertragssteuer" wie Du sagst) herangezogen wird.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!