Zwei Minijobs über 538 € wieviele Steuern muss ich zahlen

  • Hallo alle zusammen,


    ich habe mal eine Frage und zwar habe ich zwei Minijobs über 538 €, wieviele Steuern muss ich dafür zahlen?

    Hatte zuvor ein Minijob, seit Anfang des Jahres ein zweiten.

    Jetzt frage ich mich, welche Steuerklasse ich habe.

    Hab irgendwas gelesen von 6.

    Oder ist es sinnvoller mit ein Arbeitgeber zu reden und ein auf Teilzeit zu machen und der andere Minijob bleibt Minijob.

    Welche Steuerklasse hätte ich dann?

    Hab eigentlich Steuerklasse 1.

    Kenne mich damit nicht aus.

    Würde mich über Antworten von euch freuen.

    Vielen Dank schonmal im voraus.


    Liebe Grüße Andy

  • Hatte zuvor ein Minijob, seit Anfang des Jahres ein zweiten.

    Jetzt frage ich mich, welche Steuerklasse ich habe.

    Müsste Ihnen das nicht Ihr neuer Chef sagen können, mit ihm mussten Sie doch über die Konditionen des angeblich zweiten neuen Minijob verhandelt haben?

    Was haben Sie denn über den Steuerberater herausgefunden, was steht denn da? Hier antworten Programmanwender anderen Anwendern.

  • Wenn die Summe der beiden Minijobs im Jahr 2024 monatlich 538 Euro auch nur um einen einzigen Cent überschreitet, kann die im Jahr 2024 neu aufgenommene Tätigkeit kein Minijob sein !!!
    Spätestens wenn der "neue" Minijob-Arbeitgeber diese Tätigkeit bei der Minijob-Zentrale anmeldet fliegt der Betrug auf.

  • Die Fragen sind zu unkonkret und scheinen für die Produktgruppe dieses Forums nicht plausibel zu sein. Da will wohl einer irgendeine Antwort haben.

    Wenn einer bei einem anderen Arbeitgeber einen zweiten Minijob aufnehmen will, wird sicherlich nach einem weiteren, ersten Minijob gefragt. In diesem Zusammenhang könnte dann auch nach einer Steuerklasse gefragt werden. Der Brüller, der ja nun nicht gerade selten vorkommt, wenn mit der bisherigen Steuerklasse geantwortet wird, diese dann angemeldet wird, weil der neue Arbeitgeber dies so verstehe, dass man diese haben wolle und es so zur Abmeldung der Steuerklasse beim Hauptarbeitgeber kommt.

    Es dürfte immer sinnvoll sein, mit den Arbeitgebern zu reden.

    Viele Fragen lassen sich aber als Produktnutzer des Steuerberaters sicherlich ausführlich beantworten. Zumindest mit der hier weitestgehend diskutierten Steuersparerklärung wäre noch eine Unterstützung gegeben. Es zollt nur der Fairness, wenn man auch die Produkte eigens als User benutzen kann. Dieses Unterforum ist nicht als freier Steuerberater zu verstehen. Sollte ich hier falsch liegen und jemanden zu unrecht des Missbrauchs des Forums verdächtigen, bitte ich das zu entschuldigen, dann wird man aber gerne behilflich sein, wie die Antworten gefunden werden könnten.

  • Danke euch für die Antworten.

    Hab da ja einiges gelesen, aber irgendwie war das ziemlich irritierend was da alles stand.

    Jetzt weiß ich aber wie das so läuft.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!