Workaround für Installation auf Windows 7

  • Hallo,

    da ich auf meinem doch sehr betagtem, aber nach wie vor funktionsfähigem "Buchhaltungsrechner" immer noch Windows 7 am Laufen habe, wollte ich natürlich auch die neue Steuerspar-Erklärung für 2023 (SSE24) wie gewohnt installieren. Bisher kam immer die Meldung, dass Windows 7 nicht mehr unterstützt wird und auch kein Support mehr dafür geleistet wird. Soweit so gut. Die Installation konnte trotzdem durchgeführt werden und bisher gab es mit minimalen Ausnahmen auch keine Probleme mit dem Betrieb der Software.

    Nun kann die aktuelle SSE24 leider nicht mehr installiert werden. Der Installer bricht mit einer entsprechenden Fehlermeldung ab!

    Ich habe jedoch eine Workaround gefunden:
    Man muss auf einem Win10-Rechner eine Portable Installation auf einen USB-Stick durchführen.
    Und diese portable USB-Installation kann man dann auch auf Win7 vom Stick laufen lassen.

    Ich habe die portable USB-Installation auf den Win7-Rechner umkopiert, eine Datenübernahme der ESt-Erklärung von 2022 durchgeführt und schonmal grob einige Daten editiert. Bisher konnte ich keine Probleme feststellen. Auch Elster funktioniert (jedenfalls klappte die Prüfung des Elster-Zertifikats).

    Ich würde es gut finden, wenn der Installer die Installation auf Win7 weiterhin erlauben würde!

    Viele Grüße,
    MistaX

    P.S.: Bitte keine Hinweise, dass der Betrieb von Win7 unsicher ist usw. Ich bin selber in der IT als SW-Entwickler tätig und weiß, wie ich solchen Risiken zu begegnen habe und welche Vorkehrungen zu treffen sind, dass das schon ok ist. :)

  • Neben der von MistaX oben beschriebenen Lösung kann auch auf Windows 7 eine virtuelle Maschine mit Windows 10 oder höher installiert und zur Installation benutzt werden.

    Eine weitere Methode ist das MSI-Paket (z. B. STEUEReasy_2024.msi) mittels eines Drittanbieters-Programm zu extrahieren.

    Anleitung
    Test mit Steuer easy 2024, Version 29.25.30 mit Windows 7 SP1 64Bit

    • Kostenloses Drittanbieters-Programm lessmsi zum Extrahieren des MSI-Pakets herunterladen: https://github.com/activescott/lessmsi/releases
    • SteuerSparErklärung 2024 herunterladen (z. B. SteuersparSTEUEReasy_29.25.30.exe) und starten (oder mit Packprogramm wie 7-Zip entpacken)
    • Die entpackten Dateien befinden sich dann im Temp-Ordner (%TEMP%\<STEUERPROGRAMMART>, z. B. "%TEMP%\STEUEReasy_29.25.30")
    • Dort im Unterordner "Data\SteuerprogrammSetup" befindet sich das MSI-Paket (z. B. STEUEReasy_2024.msi)
      Das Drittanbieters-Programm lessmsi dorthin entpacken wo sich das MSI-Paket befindet und entweder über die GUI-Variante lessmsi-gui.exe oder über die Kommandozeile mit lessmsi.exe entpacken (lessmsi.exe x "STEUEReasy_2024.msi" "%PROGRAMFILES(X86)%\Akademische Arbeitsgemeinschaft").
    • Im Installationsordner (z. B. "%PROGRAMFILES(X86)%\Akademische Arbeitsgemeinschaft") SSE.exe starten und Lizenzschlüssel eingeben
  • FM's Installationsanleitung für Windows 7 hat für mich funktioniert, aber der Update nicht.

    Gibt es Work arounds, so dass künftige Updates auch richtig eingespielt werden?

    Denn nach Extraktion und Installation meiner Disk Version sperrt sich das Programm, Updates aufzuspielen. - Nach dem ich die installierte Disk Version mit einer aktuellen Testversion überschrieben habe, geht mein Lizenzschlüssel nicht mehr. Klasse! Musste jetzt neuen Lizenzschlüssel anfordern. Aber ist keine Lösung für das Update Problem unter Win 7.

    Übrigens: MS unterstützt bestimmte professionelle Windows 7 Version weiterhin. Ich erhalte tagtäglich ganz offizielle Updates von MS, die mein Win 7 updated. Entsprechend ärgerlich und völlig unverständlich ist, dass Steuertipps sich mit der jüngsten Version 29 für 2023 mit einer Installation auf Win 7 sperrt.

  • Hallo nochmal,

    tatsächlich: Das Einspielen von Updates funktioniert auch mit meiner Workaround-Variante nicht. Nach dem Download der Update-Dateien schließt sich der Update-Dialog kommentarlos und das Update wird nicht eingespielt. Man muss also leider immer den Umweg über eine Neuinstallation der aktuellen Version gehen.

    Vielleicht können sich die Entwickler (insbesondere "Herr der Setups" Götz :)) doch dazu durchringen, die Installation auf Win7 wieder zu erlauben. Der Hinweis, dass es für dieses OS keinen Support mehr gibt, würde meiner Meinung nach ausreichen.

    Viele Grüße,
    MistaX

  • Ich bitte auch dringend darum, die Installation auf Win 7 zu erlauben, nach Warnhinweis, dass kein Support/Gewährleistung besteht.

    Ich habe die Version in dem Glauben erworben, dass es weiterhin funktionieren würde!

  • Stand heute: Wolters Softwareentwickler bieten keinen update bzw. aktuelle Version 29 für 2023, die ein Win 7 unterstützt.

    Ich kann auch keine portable Version, die über ein Win 10 auf einen USB stick ganz offiziell installiert wurde, auf meinem PC Win 7 zum laufen bringen. Für mich zudem ärgerlich, dass auch die portablen Versionen auf dem PC mit Win 10 keinen Update neu einspielen. Jedesmal werde ich nach dem Lizenzschlüssel gefragt - und nach dem 3 mal ist Schluss !

    So hat man mir bereits einen Ersatzschlüssel übermittelt, aber unklar ist und bleibt heute, ob ich mehr als 3 Updates damit auf meinem USB Stick aktivieren kann. Angeblich laut Kundenservice nein. Der technische Support mein aber ja. - Für monatliche UmstVoranmeldungen muss man aber monatliche Daten erfassen und an das ELSTER-Portal übermitteln, was mit der Version 28 für 2022 überhaupt kein und nie Problem war. - Ich mache diesbzgl. einen neuen Beitrag auf

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!