"Die Summe der im Hauptvordruck angegebenen, zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden Flächen entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück angegebenen Flächen des Grund und Bodens." Grundsteuererklärung

  • Hallo,

    diese Fehlermeldung erhalte ich im System:

    "Die Summe der im Hauptvordruck angegebenen, zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden Flächen entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück angegebenen Flächen des Grund und Bodens."

    Bei mir wird folgendes rot markiert:

    Fläche, Zur wirtschaftlichen Einheit gehörender Anteil: Zähler, Nenner. Die Fläche des gesamten Grundstücks ist 888m² und meine Eigentumswohnung ist 24m². Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Wohnblock. Ich weiß leider nicht, wie Zähler und Nenner errechnet wird.

    Bodenrichtwert ist: 210 € pro m²

    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann, fühle mich ziemlich verloren.

    Edited 2 times, last by Multi (October 10, 2022 at 8:13 PM).

  • Multi October 10, 2022 at 7:57 PM

    Changed the title of the thread from “Gemarkung beziehungsweise Flurstück - Grundsteuererklärung” to “"Die Summe der im Hauptvordruck angegebenen, zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden Flächen entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück angegebenen Flächen des Grund und Bodens." Grundsteuererklärung”.
  • Hallo, ich habe versucht den Tipps zu folgen, aber irgendwie klappt es nicht. Ich habe die Werte für mich in die Fehlermeldung eingetragen. Könnte bitte jemand helfen. Vielen, vielen Dank.

    Vielleicht noch zusätzlich hilfreich:

    - Bebautes Grundstück

    - Fläche: 1.942 m2 (87,45 von 1,000.00 MEA)

    - 5 Erbengemeinschaft

    - Wohnungseigentum

    - Wohnfläche 76,25 m2 von 871,95m2

    Die Summe der im Hauptvordruck (GW1) unter "Gemarkung(en) und Flurstück(e) des Grundvermögens" angegebenen Flächen (1942) multipliziert mit dem davon zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden prozentualen Anteil (87.45/1000) entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück (GW2) angegebenen Flächen des Grund und Bodens. Auf dem Hauptvordruck ist in Zeile 10 jeweils die gesamte Fläche des Flurstücks anzugeben (1942). In Zeile 11 des Hauptvordrucks wird dann der von dieser gesamten Flurstücksfläche zur wirtschaftlichen Einheit gehörende Anteil in Prozent als Bruch (mathematischer Bruch mit Zähler und Nenner) angegeben (8745/100000). In der Anlage Grundstück wird in Zeile 4 die gegebenenfalls anteilige Fläche des Grundstücks (rechnerischer Anteil entsprechend der Angaben im Hauptvordruck) zum jeweiligen Bodenrichtwert angegeben. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.

  • Hallo Zusammen, ich würde mich der Frage gerne anschließen. Ich habe folgende Fehlermeldung bei Elster und hoffe auf Hilfe um einen nervlichen Zusammenbruch zu verhindern.

    Die Summe der im Hauptvordruck (GW1) unter "Gemarkung(en) und Flurstück(e) des Grundvermögens" angegebenen Flächen multipliziert mit dem davon zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden prozentualen Anteil entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück (GW2) angegebenen Flächen des Grund und Bodens. Auf dem Hauptvordruck ist in Zeile 10 jeweils die gesamte Fläche des Flurstücks anzugeben. In Zeile 11 des Hauptvordrucks wird dann der von dieser gesamten Flurstücksfläche zur wirtschaftlichen Einheit gehörende Anteil in Prozent als Bruch (mathematischer Bruch mit Zähler und Nenner) angegeben. In der Anlage Grundstück wird in Zeile 4 die gegebenenfalls anteilige Fläche des Grundstücks (rechnerischer Anteil entsprechend der Angaben im Hauptvordruck) zum jeweiligen Bodenrichtwert angegeben. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.

    1 - Angaben zur Feststellung Zeile 4 bebautes Grundstück (wirtschaftliche Einheit des Grundvermögens)
    Gemarkung beziehungsweise Flurstück
    Zeile 10 : 757 m² Fläche nach Grundbucheintrag - laut Grundbucheintrag
    Zeile 11: Zur wirtschaftlichen Einheit gehörender Anteil: 49,52 / 1000 - laut Hausverwaltung wegen Tiefgaragen ansonsten 43,521 laut Grundbucheintrag
    Zeile 11: Enthalten in der/den in Anlage Grundstück, Zeile 4 angegebenen Fläche(n) des (Teil-)Grundstücks: 3 beide Flächen

    4 - Angaben zum Grund und Boden
    Angaben zu Fläche und Bodenrichtwert des (Teil-)Grundstücks
    1. Eintrag Fläche des Grundstücks "37" Bodenrichtwert je m² 940,00 rechnerisch ermittelt
    2. Eintrag Fläche des Grundstücks "37" Bodenrichtwert je m² 1100,00 rechnerisch ermittelt

    Im Grundbuchauszug steht Bodenrichtwert je m² in €
    940 (Ein-/Zweigeschossig) / 1100 (Mehrgeschossig)

    Vielen Dank.

  • Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem. Unser (Ehepaar) Grundstück besteht aus 3 Flurstücken mit 790, 156 und 164 m2. Der Bodenrichtwert ist für alle Flurstücke gleich.

    Die Fehlermeldung lautet:

    Die Summe der im Hauptvordruck (GW1) unter "Gemarkung(en) und Flurstück(e) des Grundvermögens" angegebenen Flächen multipliziert mit dem davon zur wirtschaftlichen Einheit gehörenden prozentualen Anteil entspricht nicht der Summe der in der Anlage Grundstück (GW2) angegebenen Flächen des Grund und Bodens. Auf dem Hauptvordruck ist in Zeile 10 jeweils die gesamte Fläche des Flurstücks anzugeben. In Zeile 11 des Hauptvordrucks wird dann der von dieser gesamten Flurstücksfläche zur wirtschaftlichen Einheit gehörende Anteil in Prozent als Bruch (mathematischer Bruch mit Zähler und Nenner) angegeben. In der Anlage Grundstück wird in Zeile 4 die gegebenenfalls anteilige Fläche des Grundstücks (rechnerischer Anteil entsprechend der Angaben im Hauptvordruck) zum jeweiligen Bodenrichtwert angegeben. Bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.

    Mögliche Fehlerquellen

    • Anlage Grundstück (GW2)
    • 4 - Angaben zum Grund und Boden

    Hauptvordruck (GW1) 1 - Angaben zur FeststellungHauptvordruck (GW1) / 3 - Gemarkung(en) und Flurstück(e) des Grundvermögens Gemarkung beziehungsweise Flurstück (1. Eintrag)Gemarkung beziehungsweise Flurstück (3. Eintrag)Gemarkung beziehungsweise Flurstück (2. Eintrag)


    Ich habe bei allen Flurstücken

    Enthalten in der/den in Anlage Grundstück, Zeile 4 angegebenen Fläche(n) des (Teil-)Grundstücks:

    - erste Fläche: Für dieses Flurstück gilt der in Anlage Grundstück erklärte erste Bodenrichtwert

    Rot markeirt sind Fläche und Zähler und Nenner

    Danke für die Hilfe

  • In Zeile 4 der Anlage Grundstück (GW2) wird ein Wert von 169 m² erwartet, das ist der rechnerische Anteil am Grund und Boden.

    Hi, ich stehe total auf dem Schlauch. Wie kommst Du auf 169m2.

    Bei mir kommt auch die gleiche Fehlermeldung.

    Hier meine Daten:

    Grundstück: 6120m2

    MEA: 272,0000

    Wohnungseigentum

    Ich hatte als Zähler 272,0000 und Nenner 10000 eintragen. Als Fläche 6120m2. Da kommt die gleiche Meldung wie oben.

    Aus deiner Darstellung entnehme ich, dass ich die Fläche anpassen muss. Nur weiß ich nicht, wie ich die berechne.

    Danke im Voraus.

  • Vielen Dank. Leider kommt aber immer noch eine Fehlermeldung:

    Folgendes habe ich eingetragen:

    Zeile 10: Fläche: 166 (habe es auch mit 6120 versucht)

    Zeile 11: Zur wirtschaftlichen Einheit gehörender Anteil: Zähler/ Nenner: 272,0000 --- 10000

    Wo liegt der Fehler?

  • Jetzt hat es doch geklappt.

    Die 166m2 habe unter "Angaben zu Fläche und Bodenrichtwert des (Teil-)Grundstücks" eingetragen, falls einer noch drüber stolpert.

    Vielen Dank.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!