Einspruch per ELSTER klappt nicht

  • Ich habe mit dem Einspruchsgenerator einen Einspruch formuliert. Der Einspruch soll per ELSTER versendet werden. Das klappt nicht. Ich habe es sowohl versucht mit einer als Anhang beigefügten PDF-Datei, als auch indem ich den Beleg mittels des Belegmanagers mit dem Dialog verknüpft habe. In beiden Fällen passiert Folgendes: Wenn ich im Dialog »Einspruchsgenerator abschließen« auf den Button »Einspruchsschreiben jetzt erzeugen« klicke, erscheint links eine Liste »Ergebnisse des Steuerprüfers« mit zahlreichen durchgestrichenen Einträgen. Unter »Fragen oder Warnungen« ist allerdings ein Eintrag nicht durchgestrichen und auch nicht abgehakt. Der Eintrag hat nichts mit dem Thema des Einspruchs zu tun. Diesen Eintrag kennzeichne ich manuell als erledigt. Dann klicke ich links unten auf »Weiter zum Versand«. Daraufhin erscheint eine Warn-/Fehlermeldung:


    »Fehler beim Vorbereiten der Steuerfall-Daten für ELSTER. Fehler: Funktion >BelegeSenden«


    Wie kann ich diese Fehlermeldung vermeiden, um meinen Einspruch fehlerfrei per ELSTER ans Finanzamt zu übertragen?

  • So geht das auch nicht. So wie Sie vorgehen, würden Sie ja nur bloß noch einmal eine neue Steuererklärung absenden.


    In Kommunikation mit dem Finanzamt kommen Sie weiter, wenn Sie dort Ihre Grunddaten angeben. Unter Schreiben an das Finanzamt wählen Sie das Passende aus. Mit ELSTER-Einspruch können Sie noch einmal den Einspruchs-Generator starten. Lediglich das Absenden per Elster starten Sie allerding nur über den Vorgang -Sonstige Schreiben-. Da sind Sie nicht der Einzige, den das verwirrt. Dort können Sie aber alle Ihre Schreiben, die Sie im Zusammenhang mit den Programmhilfen erzeugt haben anhängen. Wenn Sie bis zum Elsterübertragungsmodul gelangen, können Sie sich noch einmal eine Vorschau anschauen.

  • Ich versteh's nicht.

    1. Klick auf »Kommunikation mit dem Finanzamt«
    2. Klick auf »Grunddaten« - alles vollständig und richtig
    3. Klick auf »Weiter«
    4. Klick auf »Einspruch«
    5. Klick auf »Formulieren Sie Ihren Einspruch mit dem Einspruch-Generator« (Das Fugen-S kann weg an dieser Stelle.)
    6. Haken gesetzt, Klick auf »Weiter«
    7. Viermal auf »Weiter« geklickt, weil mein vorher schon formulierter Einspruch mit Anhang im Programm noch vorhanden ist.
    8. Klick auf »Einspruchschreiben jetzt erzeugen« - Nichts passiert, außer dass links die »Ergebnisse des Steuerprüfers« erscheinen.
    9. Und jetzt? Wie geht es an dieser Stelle weiter?
  • Hatte ich doch geschrieben. Sie müssen bei der Kommunikation mit dem Finanzamt auf „Sonstige Nachrichten (Freies Schreiben)“ gehen. Ihr freies Schreiben wird dann das zuvor erstellte Einspruchsschreiben, dass Sie sich zuvor gespeichert haben und als PDF anfügen. Sie können auch Ihren Einspruch in den Textkörper setzen. Aber besser ist es, wenn Sie eine richtige PDF-Datei mit Ihrer Unterschrift anhängen.

  • Aber besser ist es, wenn Sie eine richtige PDF-Datei mit Ihrer Unterschrift anhängen.

    Ich habe mir das zwar jetzt nicht im Detail angesehen, aber ein Einspruch kann grundsätzlich elektronisch ohne eigenhändige Unterschrift

    authentifiziert übermittelt werden. Die Webanwendung Mein ELSTER der Finanzverwaltung bietet das schon seit Jahren an, das sollte inzwischen

    auch jedes kommerzielle Steuerprogramm können.

  • Es ist auch möglich, einen Einspruch genau so wie eine Steuererklärung selbst per E-Mail zu versenden (Unterschriebene Formulare). Mit der Webanwendung von Elster wird bei dem Einspruch eine andere Aussteuerung bei Elster erzeugt. Dort laufen die Nachrichten dann auch als Einspruch bei der Finanzverwaltung auf. Bei dieser Anwendung aber ist das zunächst nur ein beliebiges Schreiben und zunächst nicht als Einspruch gekennzeichnet. Die Finanzämter reagieren zwar auf nahezu alle Nachrichten, mit und ohne Unterschrift. Aber das ist nicht grundsätzlich so. Manchmal ist der Kommunikationsweg per E-Mail der Günstigere.

  • Hatte ich doch geschrieben. Sie müssen bei der Kommunikation mit dem Finanzamt auf „Sonstige Nachrichten (Freies Schreiben)“ gehen. Ihr freies Schreiben wird dann das zuvor erstellte Einspruchsschreiben, dass Sie sich zuvor gespeichert haben und als PDF anfügen. Sie können auch Ihren Einspruch in den Textkörper setzen. Aber besser ist es, wenn Sie eine richtige PDF-Datei mit Ihrer Unterschrift anhängen.

    Ah! Jetzt habe ich's verstanden, und jetzt hat der Versand auch geklappt. Danke.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!