Software Grundsteuererklärung im Juli 2022

  • oder autom. Berechnung der anteiligen Grundstücksgröße anhand der Miteigentumsanteile.

    Es gibt da leider eine Fallgestaltung, bei der das nicht möglich ist und zwar Schlüsselwert 3 Beiden Flächen. Die ist zwar extrem selten, aber

    wahrscheinlich hat man deshalb auf die Ausgabe der Werte auch in den Fällen verzichtet, bei denen das möglich gewesen wäre. Gerechnet

    wird nämlich im Hintergrund sehr wohl, es werden nur Abweichungen von +/- 1 m² toleriert.

  • zu #41: ich habe am 20.7. 2022 eine "Mahnung" an diesen Digital-Services des Bundes gesandt, es kam sofort!! eine Antwortmail mit dem Hinweis und der Erklärung: "Wir benachrichtigen Sie später, sobald unsere Online-Dienste für weitere Sachverhalte (ELSTER, Garagen usw.) zur Verfügung steht. Wir haben Sie NICHT vergessen!" - Also: abwarten, da kommt noch was!!

  • zu #44: versch. Kollegen und Freunde haben angefragt, ob ich ihnen bei diesem Projekt helfen kann..na klar, habe denen gesagt, dass eine Grundst.-Steuererkl. per ELSTER komplex und unübersichtlich ist; die Erklärung in Papierform ist da viel besser. Ich helfe jetzt diesen Kollegen/Freunden beim Ausfüllen der Papiervordrucke, und das geht prima! Nur zu empfehlen!

  • Mir war klar, dass dieser Hinweis kommt! Ich mache KEINE Steuerberatung (Stichwort: Vorbehaltsaufgabe) sondern ich mache den Büro-Hilfs-Kollegen, um die vielen Zahlen, Daten aus den Immobilien-Unterlagen zusammen zu suchen, die dann an der richtigen Stelle in die 7 Seiten Formulare GW 1 und GW 2 einzutragen sind. Das ist reine Hilfskraft-Arbeit, keine Facharbeit.
    2 Freunde haben mit ihren St.beratern besprochen, da sie "kopfmäßig" nicht in der Lage sind, dieses Thema zu bewältigen. Der eine St.berater hat diese Arbeit (Erst. der Grundst.-Erklärung) gar nicht erst angenommen, wegen Arbeitsüberlastung, der andere St.berater sagte: "Ja, ich mache das! Bringen Sie mir Ihre Immobilien-Akten vorbei, ich suche alles heraus, Zeitaufwand geschätzt 3 bis 4 Stunden, Std.lohn 120 EUR netto plus die üblichen Steuerberater-Auslagen".

  • Vor einigen Tagen habe ich die Mitteilung bekommen, das ich per E-Mail die Software für die "Grundsteuer-Erklärung" downloaden kann. Leider habe ich die Nachricht aus Versehen gelöscht. Auf der Homepage von "Steuertipps" kann ich Sie nicht herunterladen, da nicht vorhanden. Wer kann mir mir diesen Link nochmals zur Verfügung stellen.

    Vielen Dank im vorraus.

    PD.

  • Vielen Dank für die Nachricht.

    Dann habe ich diese E-Mail missverstanden, Sorry !!!!

    Zumindestens wurde da die Software angekündigt und stände zum Download bereit, aber wo ?????.

    Mfg

    Peter D

  • Zusatz zur vorherigen Nachricht.

    Kommt diese Software "Grundsteuererklärung" überhaupt nochmal zum Rollout. Ich habe da so meine Zweifel.

    Aber wie dem auch ist, ich gehe jetzt zur Software vom Finanzamt über, und werde diese per Elster erledigen.

    Tut mir leid aber die aussagen Ihrerseits sind mir einfach zu dünn.

    Mfg.

    P.D

  • Ich habe gerade die GSE-SW mit der Version 22.0.10 Build id: 202207261257 installiert.

    Allerdings gibt es einen Bug:


    Beim Anlegen eines Grundstücks sind die Felder "Hausnummernzusatz" und "Zusatzangaben" als Pflichtfelder deklariert.

    Das Feld "Aktenzeichen" verlangt auch eine Eingabe, obwohl die z.B. im Bundesland Bremen nicht erforderlich ist.


    Ohne diese Angaben wird das Grundstück als "nicht valide" gekennzeichnet und der Elsterversand funktioniert nicht.


    Ich habe auch schon eine Supportanfrage gestellt.

    • Official Post

    Hallo


    Beide Angaben sind keine Pflichtfelder. Warum diese so markiert sind, können wir aktuell nicht sagen.

    Ursache für den Fehler muss eine andere unvollständige oder fehlerhafte Eingabe sein.


    Um welches Bundesland geht es? Verschwindet die Meldung nach Füllen der Felder und ggf. erneuter Prüfung.

  • Es geht um das Bundesland Bremen.


    Ich habe heute noch einmal versucht.

    Der Prüfer hat wieder den Fehler auf nicht valide Daten gemeldet.

    Ich habe dann einfach in die drei betreffenden Felder "blanks" eingetragen und schon war der Hinweis weg und ich konnte die Erklärung nach erfolgter Prüfung erfolgreich versenden. :thumbup: :)

    Gestern hatte die SW in den Feldern noch keine blanks akzeptiert. :/

  • Hallo,

    ich habe bei allen drei Erklärungen den Fehler, das Grundstück ist nicht valide. Gestern waren zwei von den drei Grundstücken valide. Nachdem ich heute habe ich die fehlenden Daten im 3. Grundstück erfasst, sind alle drei nicht valide und haben ein rotes Kreuz in der Übersicht.


    Bei der Ersterfassung gestern hatte ich das Problem, mit Aktenzeichen und Steuernummer, nach dem ich das erste erfasste Grundstück gelöscht hatte und neu angelegt habe, war es valide. Das zweite angelegte Grundstück war gleich valide. Das dritte Grundstück habe ich angelegt, es fehlte aber noch das Aktenzeichen, das ich heute erfasst habe. Dann waren jetzt dann alle drei nicht valide


    Ich habe alle drei Grundstücke in Niedersachsen.


    Der Tipp hat mir nicht weiter geholfen, mit der rechten Maustaste auf den Fehler hat mir nicht weitergeholfen und blank kann ich auch nicht erfassen j

  • ich habe auch das Problem, das mein Grundstück nicht validiert wird.

    Grundstück ist in Bayern. Es gibt hier auch die Pflichtfelder, wie oben erwähnt. (Felder "Hausnummernzusatz" und "Zusatzangaben")

    Bei uns in Bayern gibt es dagegen das Aktenzeichen. Eine Steuernummer habe ich nicht.

    Kann nicht validieren, also ist die Software im Moment für mich unbrauchbar.

    Hoffe, es gibt bald eine Lösung.

    Habe ebenfalls eine Supportanfrage gestellt - aber noch keine Antwort.

  • Ich habe heute diese Antwort vom Support bekommen, nachdem ich denen einen Screenshot zugesandt habe:


    vielen Dank für Ihre Antwort.


    Haben Sie die Prüfung über den Dialog "Grundsteuererklärung prüfen und versenden" bereits vorgenommen?

    Manche "Fehler"-Kennzeichnungen werden erst durch die Prüfroutine /ELSTER-Validierung behoben, die man auf dem Abgabedialog (ab und zu mal) starten kann.

    Beachten Sie als bitte die Hinweise zur Verwendung eines Aktenzeichens oder einer Steuernummer für das jeweilige Bundesland rechts in der Eingabehilfe.

    Ansonsten kann es ggf. auch helfen, das Grundstück nochmal zu löschen und neu anzulegen.



    Wie ich in Post #57 bereits geschrieben habe, hat bei mir die Erfassung nach mehreren Versuchen funktioniert. danach klappte auch die prüfung und der Versand.

  • Zu Andres_D


    Haben Sie die Prüfung über den Dialog "Grundsteuererklärung prüfen und versenden" bereits vorgenommen?

    - Ja - mehrmals

    Manche "Fehler"-Kennzeichnungen werden erst durch die Prüfroutine /ELSTER-Validierung behoben, die man auf dem Abgabedialog (ab und zu mal) starten kann.

    - Ja - auch mehrmals

    Beachten Sie als bitte die Hinweise zur Verwendung eines Aktenzeichens oder einer Steuernummer für das jeweilige Bundesland rechts in der Eingabehilfe.

    - Steuernummer gibt es in Bayern nicht (ist aber Pflichtfeld)- Aktenzeichen ist eingegeben.

    Ansonsten kann es ggf. auch helfen, das Grundstück nochmal zu löschen und neu anzulegen.

    - Das wenn ich meinen Anwendern in der Arbeit raten würde, könnte ich nach Hause gehen!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!