Die Datei konnte nicht gespeichert werden:

  • Hallo,

    benutze die Version 27.24. Heute wollte ich einen Steuerfall auf dem gemappten- NAS Laufwerk abspeichern, leider ohne Erfolg. Erhalte folgende Meldung 'Die Datei konnte nicht gespeichert werden:'. Gleiche Meldung erhalte ich übrigens auch unter Linux bzw PlayOnLinux / Wine. Unter Linux sind auch die Boxen Eingabehilfe und Steuertipps leer.

    Gruß gilada

  • Hallo, lokal habe ich noch nicht versucht, nutzt mir auch recht wenig, da ich ja das Programm auf einem weiteren PC installiert habe, was ich ja auch regulär darf. Nur so bekomme ich das Progi Netzwerkfähig zumindest die Daten davon.

    Aber ich kann sagen das es unter dem Menüpunkt Sicherheitskopie speichern / erstellen, funktioniert.

    Hier erhalte ich dann den Vorschlag 'Kopie SteuerName' speichern. Hier entferne ich jedes mal das Wort 'Kopie' und er speichert es mir. Aber das ist bestimmt nicht im Sinne des Erfinders!

    Gruß gilada

  • Hallo gilada,

    hast du geprüft, ob auf dem gemappten- NAS Laufwerk die Steuerdatei und die Sicherheitsdatei davon

    das Dateiattribut ReadOnly hat?

    Was ist, wenn du diese Steuerdatei auf dem gemappten- NAS Laufwerk unter einem anderen Dateinamen zu speichern versuchst, den es dort nicht gibt?

  • Hallo, danke für den Hinweis, ich schaute gerade via Windows 10 auf die Attribute.

    ReadOnly ist nicht gesetzt, aber bei einigen Files das Archivattribut, welches ich entfernte. Bis jetzt speichert er mir, mal gespannt ob das so beibehalten wird insbesondere auf der Linux Seite. Melde mich wieder.

    Gruß gilada

  • Hallo gilada,

    das Archivattribut hat auf dein Speicherproblem von der SteuerSparErklärung höchstwahrscheinlich keine Auswirkung.

    Könnten Schreib- und Löschrechte des angemeldeten Users für die SteuerSparErklärung auf dem gemappten- NAS Laufwerk die Ursache sein?

  • Hallo WMenzel,

    das mit dem Archivattribut ist mir nur aufgefallen, weil nur ab der SSE 2020er vorkommt (war vorher nicht).

    Info: Das bekomme ich in beiden Welten (Windows und Linux) zumindest oft, angezeigt.

    Code
    Die Datei konnte nicht gespeichert werden:
    S:\Akademische Arbeitsgemeinschaft\Steuerfälle\Max Mustermann.ESt2021
    Die temporäre Datei >S:\Akademische Arbeitsgemeinschaft\Steuerfälle\Max Mustermann.ESt2021_Temp< konnte nicht in >S:\Akademische Arbeitsgemeinschaft\Steuerfälle\Max Mustermann.ESt2021< umbenannt werden.

    Wenn ich jedoch via Menüpunkt: Datei->Sicherungskopie erstellen

    Bekomme ich ein Speichern Fenster das folgendes vorschlägt: Kopie von Max Mustermann.ESt2021

    Entferne ich hier Kopie von so das dann nur noch Max Mustermann.ESt2021 steht und dann auf speichere klicke, wird die Datei die er auf normalen Wege nicht speichern konnte überschrieben. Damit denke ich das es nicht an Schreibrechte liegen kann. Datei->Speichern unter, müsste ich dann auch mal versuchen.

    Allerdings habe ich auch festgestellt das das File Max Mustermann.ESt2021_Backup (obwohl es die gleichen Attribute wie das *_Temp oder die nur *EST2021 Datei hatt) sich nicht verarbeiten lässt und Schreibrechte die nicht vorhanden sind, anpreist. Ja sogar das löschen dieses Files nicht zulässt. Das habe ich dann direkt auf dem NAS Server gelöscht.

    Wie auch immer zumindest unter Windows funktioniert das normale speichern wenn ich zuvor das Archiv Attribut lösche (zumindest fühlt es sich danach an) und dann den Steuerfall aufrufe, aber dieses Attribut wird leider wieder automatisch gesetzt, genau so wie die *_Backup Datei automatisch wieder da ist (aber diesmal mit Schreibrechte). Das ganze ist sehr verwirrend, wie auch immer mal gespannt ob das auch noch so am anderen Windows PC funktioniert und oder unter Linux).

    Jetzt mal etwas positives; auf der Linux Seite (wine), habe wine auf 7.0 Distri Debian aktualisieren können und siehe da die zwei Felder rechts (Eingabehilfe und Steuertipps) haben wieder Inhalt, auch einige weiterführenden Texte oder Buttons im Verlauf des Steuerfalls gehen wieder, heureka. Allerdings ist die Druckausgabe bzw. Schrift bei PDF erstellenden Files, sehr bescheiden bis kaum leserlich.

    Gruß gilada

  • Hallo gilada,

    bei der Beschreibung zu den Zugriffsrechten auf der NAS bin ich stutzig geworden. Du schreibst, dass Schreibrechte vorhanden sind.

    Beim normalen Speichern wird dies verweigert, da ein Umbenennen nicht möglich ist. Das riecht nach zu eingeschränkten Rechten.

    Für das Umbenennen müssen Änderungsrechte vorhanden sein, die weitreichender sind als nur Schreiben!

    (Ändern ist auch löschen)

    Gruß

    Steffen

    Gruß Steffen

    Versionen seit 1997

  • Hallo gilada,

    ich kenne mich mit Linux und NAS nicht aus.

    Ich vermute wie SWa_SteuTi, dass es

    an den fehlenden Rechten vom angemeldeten USER auf dem NAS (dem Bediener der SteuerSparErklärung)

    UND / ODER

    den fehlenden Rechten des Programms SteuerSparErklärung auf dem NAS

    liegt.

    Wie SWa_SteuTi schreibt muss der angemeldeten USER

    UND das Programm SteuerSparErklärung

    mindestens Lese-, Schreib-, Umbenenn- und Lösch-Rechte

    in ALLEN benötigten Verzeichnissen auf dem NAS haben.

  • Mit der Funktion -Sicherungskopie erstellen-, werden noch weitere Funktionen bereitgestellt, mit denen man Einblick in den Datei-Header erhalten kann. Klickt man auf eine Datei im Ordner (unter Umständen mit *.* lesbar machen), wird der Dateityp ausgegeben. Handelt es sich um eine Datei aus der Produktgruppe der aav, werden weitere Inhalte aus dem Dateiheader weiter unten ausgegeben. Dateityp, Steuerzahler und Elsterversand. Will man auf eine gleiche bereits vorhandene Datei mit selben Namen speichern, wird ein Warnfenster eingeblendet, wobei man Informationen zur Historie sowie Steuernummer und Mandantennummer, erhält. Hier lag der ursprüngliche Sinn der Erfinder. Dadurch erhält man mehr Datensicherheit, welche man mit der Funktion -Speichern unter…- nicht hat. Auch die Funktionen -Speichern- und -Speichern unter- aus anderen Office-Programmen, sind zunächst programminterne Funktionsabläufe und müssen nicht unbedingt auf beliebige Verzeichnisse außerhalb der eigenen Systemumgebung erweiterbar sein. Vollkommen anders sieht es aus, wenn mit dem Datei-Manager des Betriebssystems (Explorer) gespeichert wird. Das Kontextmenü, erlaubt dann die Funktion -Kopieren- weil die Datei bereits erzeugt wurde und schon vorhanden ist. Es ist zunächst immer die Anwendung, die erst eine Datei bereitstellen kann. Erst danach können die Dateien gemanagt werden und über weitere Rechte befunden werden. Denn eine Datei, die es noch gar nicht gibt, kann weder Archivattribute noch Rechte vorweisen. Oder auch nicht haben. Daher wird man vorausschauend mit Rechten auf anderen Laufwerken, keine erfolgversprechenden Maßnahmen einleiten können. Wenn die vorhandenen Anwendungen Funktionen in diverse Speicherverzeichnisse nicht zulassen, besteht da keine direkte Möglichkeit. Mit der Funktion -Sicherungskopie erstellen- ist das aber in diesem Falle möglich.

  • Hallo gilada,

    Du hattest oben erwähnt, daß der PDF-Druck bescheiden aussieht.

    Ich habe möglicherweise den gleichen Effekt, und interessier mich dafür, ob - und wenn ja, wie - Du das Problem gelöst hast.

    Bei mir liegt der Mangel im Formular-Druck, egal ob PDF via den PDF-Button im Druck-Dialog oder beim Druck via Cups-PDF. Die Formular-Texte sind ausgefranst, die Formularfelder und die Rahmen sind gut. Die Texte meiner eingegebenen Daten auch.

    Ich bin auf der aktuellen Debian (bullseye, 32 bit in qemu VM) und nutze wine 7.0 bezogen von winehq.

    Danke vorab, jobus

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!