PV Modul für 2021

  • Guten Morgen,

    ich habe seit letztem Jahr eine PV-Anlage, für die ich gern die Steuererklärung machen möchte.

    Ich nutze schon seit Jahren die Standardversion der Steuersparerklärung. Da in der Plus-Variante auch das PV-Modul enthalten sein soll, habe ich dieses Jahr diese Version gekauft.

    Jetzt muss ich aber mit Erschrecken feststellen, dass beim PV-Modul überall nur 2022 statt 2021 steht. Ist das ein Fehler?

    Warum ist die 2022er Version für die 2021er Einkommensteuererklärung, aber nicht für die 2021er Gewinnermittlung der PV-Anlagen?!

  • Deine Angabe: "Standardversion der Steuersparerklärung" ist nichtssagend!

    Welches "Steuererklärungsprogramm" in welcher Version und mit welcher genauen Bezeichung hast dir gekauft?


    Z.B. die SteuerSparErklärung plus 2022 für Windows von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft


    Das ist so ein Gag der Hersteller von "Steuererklärungsprogrammen".

    Die benennen das Programm NICHT nach dem Jahr

    FÜR das die Einkomensteuererklärung mit diesem

    Steuererklärungsprogrammen gemacht werden kann.

    Sondern erhöhen die Jahreszahl um 1.

  • Also nochmal:

    ich habe seit Jahren die SteuerSparErklärung (2021, 2020, 2019 usw.) der Akademischen genutzt, ohne irgendwelche Extras wie Plus, Selbstständige, Rentner oder oder Lehrer. Eben ganz einfach die Standardversion.

    Dieses Jahr habe ich die 2022er Plus Version gekauft, wegen der PV-Anlage.

    Dass mit der 2022er Version die 2021er Einkommensteuererklärung gemacht wird, ist mir klar. Das war schon immer so.

    Die Gewinnermittlung der PV für 2021 kann ich aber offenbar nicht mit der 2022er Version machen. Für mich völlig unlogisch, denn die Gewinne/Verluste kenne ich Anfang des laufenden Jahres überhaupt noch nicht.

  • Guten Abend, ich stehe vor dem gleichen Problem wie buekka.


    Seit Jahren nutze ich die SteuerSparErklärung um meine Steuererklärung zu erstellen. Seit Mai 2021 ebenfalls Besitzer einer PV-Anlage und somit nun im Besitz der 2022 Plus Version in der Hoffnung, dort auch meine PV-Steuern zu erledigen.


    Mal schauen, was die Verantwortlichen dazu schreiben :)


    Ich vermute, wir benötigen die SteuerSparErklärung 2021 Plus- Sehe ich das richtig?

  • Es ist in der Tat verwirrend, welche Softwareversion wofür gebraucht wird.

    Für das Steuerjahr 2021 gilt meines Wissens:

    • „normale“ Steuererklärung incl. Gewinnermittlung mit Umsatzsteuererklärung, Anlage EÜR etc., aber ohne Photovoltaik:
      --> Steuersparerklärung 2022
    • Photovoltaik für Gewinnerfassung, Umsatzsteuererklärung, Anlage EÜR etc.:
      --> Steuersparerklärung plus 2021
      Die Ergebnisse hieraus werden dann für die Einkommensteuer in die Steuersparerklärung 2022 importiert.

      Achtung: Die Steuersparerklärung plus 2021 enthält derzeit noch das alte Elstermodul und die alte Anlage EÜR. Mit dem Elster-Versand an das Finanzamt auf das Software-Update 26.43 warten (siehe 02.09.21 Update-Informationen zur Version 26.x).
  • Ich erstelle alle Erklärungen (Umstzsteuer, Einkommenssteuer, Feststellungserklärung, monatlich, vierteljährlich, jährlich) sowohl für "Selbständige" als auch für "PV-Anlage" mit der "normalen" Version der Steuersparerklärung und benötige weder die Version "für Selbstsändige" noch die Version "Plus (für PV-Anlagen)". Und ich in überzeugt, dass ich in ein paar Jahren auch nicht die Version "für Rentner" benötige. Ich hatte in einem anderen Thread schon mal darauf hingewiesen, dass sich mir nicht erschließt, warum man eine extra Version (mit höherem Preis) kaufen muss. Es war so sogar so, das die extra Version einen Bug hatte. (auch in einem anderem Thread diskutiert). Und wahrscheinlich ist das auch der Grund, dass es keine funktionale Gegenüberstellung gibt, sondern (m.E.) das alles dem Marketingdenken (des Verlags) und dem Wohlbefinden (der Käufer) geschuldet ist.


    In Deinem Fall kannst Du (m.E.) also Deine PV-Anlage mit jeder Version abschließen, die zeitlich dazu passt. Und im nächsten Jahr kannst Du wieder auf die "normale" Version zum "normalen" Preis zurückfallen.

    • Official Post

    Da die Software jeweils größtenteils identisch ist, kann es keine Fehler in einer Version geben und in der anderen nicht.


    Unterschiede sind größtenteils die steuerlichen Informationen!

  • Ich beziehe mich auf den User TomK, der nach seinen Angaben im Thread Eigenverbrauch nach Verkaufspreis das Ticket 2201-1275 erzeugt hat.


    Und Ihr einleitender Satz "Da die Software jeweils größtenteils identisch ist ...." bestätigt ja eher meine oben formulierte Vermutung zu den funktionalen (Nicht-)Unterschieden.


    Mit freundlichen Grüßen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!