Werbungskosten: Computer Sofortabschreibung oder monatsgenaue AfA 1 Jahr = 12 Monate ?

  • Rückwirkend ab Anschaffungsdatum 01.01.2021

    wird die bisherige Nutzungsdauer für Computerhardware und Software i.S.d. § 7 Abs. 1 EStG

    von grundsätzlich 3 Jahren auf nur noch 1 Jahr verkürzt.


    Was bedeutet das genau?


    Kann Computerhardware und Software ab Anschaffungsdatum 01.01.2021

    im Jahr der Anschaffung in unbegrenzter Höhe als Arbeitnehmer-Werbungskosten

    (bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen) steuerlich abgesetzt werden?


    Oder muss die Computerhardware und Software monatsgenau auf 12 Monate abgeschrieben werden,

    wenn der Rechnungsbetrag über dem bisherigen Limit von 800,00 Euro + Märchensteuer liegt?


    Das Beispiel mit den Arbeitnehmer-Werbungskosten habe ich genommen

    und zu verdeutlichen, dass meine Frage sich nicht auf die betriebliche Abschreibung bezieht.

  • Oder muss die Computerhardware und Software monatsgenau auf 12 Monate abgeschrieben werden,

    Das Thema wurde hier schon intensiv diskutiert. Die Programmanbieter lassen wohl mehrheitlich eine quasi Sofortabschreibung zu.

    Ob die Finanzverwaltung das wirklich so regeln wollte, wie es interpretiert wird, bleibt offen.


    Für Arbeitnehmer gelten die gleichen Bedingungen wie bei betrieblicher Nutzung, zumindest das ist klar.

  • BMF-Schreiben vom 22. Februar 2022

    Betreff: Nutzungsdauer von Computerhardware und Software zur Dateneingabe und -verarbeitung

    GZ: IV C 3 -S 2190/21/10002 :025

    DOK: 2022/0186479


    Auszüge:


    I. Nutzungsdauer

    Für die nach § 7 Absatz 1 EStG anzusetzende Nutzungsdauer kann für die in Rz. 2 ff. aufgeführten materiellen Wirtschaftsgüter „Computerhardware“ sowie die in Rz. 5 näher bezeichneten immateriellen Wirtschaftsgüter „Betriebs- und Anwendersoftware

    eine betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer von einem Jahr zugrunde gelegt werden.


    1.1 Die betroffenen Wirtschaftsgüter unterliegen auch weiterhin § 7 Absatz 1 EStG. Die Möglichkeit, eine kürzere betriebsgewöhnliche Nutzungsdauer zugrunde zu legen, stellt

    - keine besondere Form der Abschreibung,

    - keine neue Abschreibungsmethode und

    - keine Sofortabschreibung dar.


    Die Anwendung der kürzeren Nutzungsdauer stellt zudem auch kein Wahlrecht im Sinne des § 5 Absatz 1 EStG dar.


    1.2 Auch bei einer grundsätzlich anzunehmenden Nutzungsdauer von einem Jahr gilt, dass

    - die Abschreibung im Zeitpunkt der Anschaffung oder Herstellung, mithin bei Fertigstellung, beginnt,

    - die Wirtschaftsgüter in das nach R 5.4 EStR 2012 zu führende Bestandsverzeichnis aufzunehmen sind,

    - der Steuerpflichtige von dieser Annahme auch abweichen kann,

    - die Anwendung anderer Abschreibungsmethoden grundsätzlich möglich ist.


    1.3 Die Regelung findet gemäß § 9 Absatz 1 Satz 3 Nummer 7 Satz 1 EStG auch für Über­schusseinkünfte Anwendung.


    1.4 Es wird nicht beanstandet, wenn abweichend zu § 7 Absatz 1 Satz 4 EStG die Abschreibung im Jahr der Anschaffung oder Herstellung in voller Höhe vorgenommen wird.


    III. Anwendung


    6 Dieses Schreiben findet erstmals Anwendung in Gewinnermittlungen für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2020 enden. In Gewinnermittlungen nach dem 31. Dezember 2020 können die Grundsätze dieses Schreibens auch auf entsprechende Wirtschaftsgüter angewandt werden, die in früheren Wirtschaftsjahren angeschafft oder hergestellt wurden und bei denen eine andere als die einjährige Nutzungsdauer zugrunde gelegt wurde.


    7 Für Wirtschaftsgüter des Privatvermögens, die zur Einkünfteerzielung verwendet werden, gilt Rz. 6 ab dem Veranlagungszeitraum 2021 entsprechend.


    8 Die Regelungen des BMF- Schreibens vom 18. November 2005 (BStBl I 2005 S. 1025) sowie die Regelung unter 6.14.3.2 des BMF-Schreibens vom 15. Dezember 2000 (AfA-Tabelle für die allgemein verwendbaren Anlagegüter - BStBl I 2000 S. 1532) sind letztmals für Wirtschaftsjahre anzuwenden, die vor dem 1. Januar 2021 enden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!