Kapitalverluste mindern zu versteuerndes Einkommen

  • Hallo!


    Wir hatten in 2020 negative Kapitalerträge (Aktienverluste). Das Programm verrechnet diese Verluste mit unserem Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit. Daher ergibt sich ein niedrigeres zu versteuerndes Einkommen in der Software als vom Finanzamt verrechnet.
    Nach meinem Verständnis hat das Finanzamt leider recht, da verschiedene Einkommensarten nicht verrechnet werden dürfen.


    Ist mein Verständnis richtig? Wenn ja, warum berechnet die Software das dann falsch? Mache ich falsche Eingaben?


    Zur Info: Die Aktienverluste trage ich in die nächste Jahre vor.


    Danke schön vorab für Eure Hilfe!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!