Keinen Anspruch auf Kinderfreibetrag ?

  • Guten Morgen,

    ich hoffe, dass mir hier evtl jemand helfen kann.

    Ich lebe getrennt (nicht verheiratet gewesen) und meine Kinder wohnen beide bei der Kindsmutter.

    Im letzten Jahr wurde mir noch der Kinderfreibetrag zur Häflte anerkannt. (3810 € auf das zu versteuernde Einkommen)

    In meinem Bescheid für das Jahr 2020 heißt es nun hingegen : "Die Vergleichsberechnung hat ergeben, dass die gebotene steuerliche Freistellung des Existenzminimums ihrer Kinder durch den Anspruch auf Kindergeld bzw. vergleichbare Leistungen bewirkt wurde. ...daher wurden keine Freibeträge für Kinder berücksichtigt."

    Ich bezeihe aber kein Kindergeld!
    Das wird/wurde schon immer an meine Exlebensgefährtin mtl. ausgezahlt.

    Barunterhalt leiste ich seit der Trennung natürlich jeden Monat.

    Jetzt meine Frage: ist das so rechtens ?

    LG

  • Ja, das ist so rechtens. Dir steht der halbe Kindergeldanspruch und 2020 auch der Anspruch auf den halben Corona-Kinderbonus zu,

    weshalb die Günstigerprüfung für 2020 negativ ausgefallen ist. Dass die Mutter das Kindergeld erhält, wird bereits bei der Berechnung des

    Unterhalts berücksichtigt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!