• Hallo,

    seit wenigen Monaten wohne ich im EU-Ausland und bin, da vom Dienstherren entsandt, beschränkt steuerpflichtig in Deutschland. Als Adresse kann ich im Programm aber nur eine deutsche Adresse angeben. Wie kann ich das Problem lösen?

    Mfg

    Sibylle Sorg

  • Die Frage ist halt: welches FA in Deutschland ist zuständig.Außerdem verlangt das Program die Angabe eines Bundeslandes. Eventuell ist das Betriebsstättenfinanzamt des Arbeitgebers zuständig. Ich würde bei meinem bisherigen FA anrufen. Gruß Adi

    [size="1"][ 03. Januar 2012, 08:40: Beitrag editiert von: Adi ][/size]

  • Vielen Dank für die bisherigen Antworten!
    Mir ist bewußt, dass ich da wohl ein Sonderfall bin...
    @Herr Jung: es stimmt, ich kann eine ausländische Adresse angeben, aber spätestens beim Bundesland ist Schluß mit lustig. Da gibt es keinen Eintrag "leer".
    @Adi+Herr Jung: mein zuständiges Finanzamt während meiner Entsendung ist Bonn-Innenstadt. Um unter "Weitere Angaben" das aktuelle und bisherige Finanzamt richtig eintragen zu können (ohne, dass das Programm meckert), muss ich bei meiner (ausländischen) Adresse Nordrhein-Westfalen als Bundesland eingeben, damit ich dann unter Finanzamt das richtige Bonner FA auswählen kann. Erst dann wird der Dialog korrekt abgearbeitet. Nun stellt sich aber die berechtigte Frage, ob das für die Steuererklärung und ELSTER-Versand alles mit rechten Dingen zugeht...

    Ich würde mich sehr über Ihre Antwort freuen!

    Mfg

    Sibylle Sorg

  • Sehr geehrter Herr Jung,

    das bedeutet also, dass ich die Daten korrekt erfasst habe und für den Elsterversand keine Probleme entstehen oder?

    Mfg

    Sibylle Sorg

  • Sehr geehrter Herr Jung,
    bei der Erfassung der (britischen) Postleitzahl erhalte ich die Fehlermeldung, dass es sich nicht um eine korrekte für Deutschland handeln würde.

    Mfg

    Sibylle Sorg

  • ausländische Postleitzahl blockiert ELSTER-Versand

    Bei ausländischen Adressen führt die Postleitzahl bei der Eingabe zu einer Meldung. Diese kann ich als gelesen markieren und damit bei der weiteren Eingabe in die persönlichen Daten unterdrücken. Damit ist das Problem aber nicht beseitigt, denn beim ELSTER-Versand wird sie erneut beanstandet mit der Folge, dass der Versand blockiert wird (siehe beigefügtes Bild). In der Steuererklärung für 2013 war das noch nicht so. Wie kann ich erreichen, dass der Versand auch mit der ausländischen Postleitzahl erfolgt?

  • Eine super Antwort! Ein Bekannter von mir hatte ein ähnliches Problem und konnte es auf die selbe Art und Weise lösen. Immer diese verfluchte Technik!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!