Bug in Steuersparerklärung: Altverlusteverrechnung nicht korrekt

  • Folgender Fall:

    Altverluste 1000€

    Kapitalerträge (lt. Steuerbescheinigungen) (Zeile 7): 3000€
    davon Gewinne aus Kapitalerträgen lt. Steuerbescheinigungen)(Zeile 8): 800€
    Verluste (keine Aktien, lt. separater Verlustbescheinigung): 300€

    Meiner Ansicht nach sollte das bei der vom Gesetzgeber vorgesehenen vorrangigen Verrechnung der Altverluste mit Gewinnen aus Kapitalerträgen zu folgendem Ergebnis führen:

    Kapitalerträge: 2000€
    verbleibende Altverluste: 200€

    Die Steuersparerklärung kommt aber zu folgendem (meiner Ansicht nach falschen) Ergebnis:

    Kapitalerträge: 2200€
    verbleibende Altverluste: 500€

    Die Steuersparerklärung verrechnet also zuerst die Neuverluste mit Gewinnen aus Kapitalerträgen, was meiner Ansicht nach nicht stimmt.

    Ein Kollege hat den Fall beim "großen Konkurrenz-Steuerprogramm" verifiziert. Dort kommt man zu dem erwarteten ersten Ergebnis.

    [size="1"][ 17. Mai 2011, 23:38: Beitrag editiert von: steuersparerklaerer ][/size]

  • Auch ein Update auf die neuste Version hat nichts gebracht.

    Eigentlich hätte ich ja gehofft, dass sich das Support Team meiner Anfrage annimmt und mich entweder auf einen Denkfehler hinweist oder das Problem bestätigt.

    Scheint wohl keinen zu interessieren ... :confused:

  • Quote

    Zitat:Original erstellt von steuersparerklaerer:

    Die Steuersparerklärung verrechnet also zuerst die Neuverluste mit Gewinnen aus Kapitalerträgen, was meiner Ansicht nach nicht stimmt.

    Ein Kollege hat den Fall beim "großen Konkurrenz-Steuerprogramm" verifiziert. Dort kommt man zu dem erwarteten ersten Ergebnis.

    ich schließe mich der Frage an.

    In der neuen 2012er Version werden immer noch zuerst die aktuellen Gewinne/Verluste verrechnet und nur der Rest geht dann in die Altverluste.

    aus Steuernetz.de :

    Die Verrechnung Ihrer Altverluste mit ab 2009 neu entstandenen Veräußerungsgewinnen aus Kapitalvermögen erfolgt nach einer im Gesetz festgelegten Reihenfolge (§ 43 a Abs. 3 Satz 2 EStG; § 20 Abs. 6 Satz 1 EStG) über Ihre Einkommensteuererklärung, da eine Berücksichtigung der Altverluste im Verlustverrechnungstopf Ihrer Bank nicht möglich ist. Die Verrechnung von Altverlusten hat Vorrang vor der Verrechnung von Neuverlusten. Tragen Sie dazu in der Anlage KAP in der Zeile 59 in das Feld eine »1« ein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!