SSE 2010 mit Wine verwenden

  • Hallo,


    Installation von SSE 2010 unter openSUSE 11.2
    und wine Version 1.1.28:


    1) Shell-Skript von winetricks.sh von http://wiki.winehq.org/winetricks holen


    2) ./winetricks.sh winxp
    ./winetricks.sh vcrun2005
    ./winetricks.sh allfonts
    ./winetricks.sh gecko


    3) wine /media/SSE10_1502\ \ \ \ \ \ /Start.exe


    (openSUSE hängt die Installation-CD unter /media/SSE10_1502\ \ \ \ \ \ ein.)


    (Express-)Installation läuft erfolgreich (allerdings ohne Update-Manager) durch.


    Problem:


    Lokale Hilfstexte / Meldungsfenster in SSE zeigen keinen Text. (Im Start-Center tritt dieses Problem jedoch nicht auf.) Gibt es hierfür eine Lösung?


    Danke

  • SuSE 11.3x64 mit wine 1.1.35:


    installation (auch UpMan) OK
    update mit UpMan ERROR


    Update mit neuem download von V15.03 auf V15.04 nicht möglich:
    - start SSEUpdate.exe: "ältere Version installiert"
    - start Installation: "Fehler unbekannt"
    -- Lösung: deinstallieren und installieren

    [size="1"][ 20. Dezember 2009, 15:11: Beitrag editiert von: redhook ][/size]

  • Hallo!


    Ich habe mir nun auch mal Wine 1.1.35 für OpenSuSE 11.0 / 64 bit vom OpenSuSE Wine repository installiert. Nun sind alle Probleme mit den fehlenden Zeichen in Menus, ... verschwunden. Ich kann diesbezüglich keinerlei Probleme mehr feststellen. Der Online-Update funktioniert nicht, aber das hat ja schon redhook beschrieben, wie man das umgeht.


    Nebenbei: Die SSE 2009 tut trotz des Wine-Updates und der weiteren Installation von SSE 2010 sogar auch noch :) .



    Grüße,
    Linux59

  • Hallo,


    habe auf Fedora 11 mit Wine 1.1.32 das Programm SSE der Version 15.02 von CD installiert, de-installiert und das Update 15.04 manuell installiert. (Danke, redhook!)


    Das klappte alles soweit erstaunlich gut. Das Problem ist nur:
    Wie von gebe7 beschrieben, fehlt in allen Dialogfenstern und Menü-Einrägen die Schrift (allein Symbole erscheinen), was die Programmbedienung zu einem unkontrollierten Blindflug macht.</p>


    Für Fedora 11 gibt es nur RPM-Pakete für Wine 1.1.32. Weiß jemand, wie man hier die Schrift für Menüleisten, Dialoge und Buttons sichtbar macht?</p>


    Danke vorab,
    Der Hanseat</p>

  • Hallo Hanseat,


    das Problem ist ein bekannter Bug in wine, welcher in 1.1.35 gefixed wurde. Genaueres kannst Du hier nachlesen:
    http://bugs.winehq.org/show_bug.cgi?id=18120


    Weitere Tips zur potentiellen Problemlösung mit wine-Versionen < 1.1.35: http://wiki.winehq.org/FAQ#hea…1b789c981bf49e10e70929eaf
    Vielleicht funktioniert da ja was davon.


    Falls Du um die Version 1.1.35 nicht rumkommst: Für Fedora 11 habe ich hier http://download.fedora.redhat.com/pub/fedora/linux/updates/ auch keine aktuellen Binaries gefunden (habe selber aber keine Erfahrung mit Fedora - vielleicht kennt ja noch jemand andere Repositories für Fedora mit aktuellen Wine-Versionen).


    Im Notfall ist also Selbstübersetzen angesagt. Eine Hilfe hierzu findest Du bei http://wiki.jswindle.com/index…_Fedora_packages_for_Wine wenn Du ein wenig weiter runter scrollst.



    Hoffe geholfen zu haben,
    Linux59

  • Danke für die rasche Antwort, linux59!


    Die Tipps, wie man mit älteren Wine-Versionen zurecht kommen könnte, haben leider nicht geklappt -- sofern ich sie richtig verstanden habe.


    Ich habe zwischendurch versucht, das Programm (erst Version 15.02, dann auf 15.04 updaten) auf USB-Stick zu installieren. Erstaunlich, dass das mal klappt und mal nicht. Irgendwann glückt es jedenfalls. Das Schriften-Problem bleibt jedoch bestehen. Meine vage Hoffnung: Vielleicht kann ich SSE vom USB-Stick jetzt auf fremden Windows-Rechnern ohne Admin-Rechte laufen lassen.


    Fedora wird offenbar kein Wine > 1.1.32 für Fedora 11 bereitstellen; für Fedora 12 hingegen ist wine 1.1.35-1.f12 in der Testing-Variante fertig. Diese unter F11 zu installieren, scheitert an fehlenden glibc-Bibliotheken -- das lass ich besser.


    Wine selbst zu kompilieren, trau ich mich nicht. Das tat ich früher häufiger mit meinem alten Fedora Core 2, dem ich Jahre lang neue Kernel und Anwenderprogramme kompilierte, doch irgendwann gab es Probleme und eigenartige Abstürze...


    Außerdem ist morgen Heiligabend und ich muss noch Geschenke einpacken. ;)


    Ich kümmere mich später wieder drum.


    Ahoi! Der Haneat

  • Hallo Hanseat,


    habe mir mal eben ein Fedora 11 in einer VM installiert und versucht, wie man SSE 2010 mit der wine 1.1.32-Version zum Fliegen bekommen könnte. Ich habe es weitgehend geschafft :) .


    Ausgehend von einem leeren .wine-Verzeichnis die folgenden Schritte ausführen:


    winetricks win2k
    winetricks vcrun2005 (vielleicht gehts auch ohne?)


    Durchführung der Installation von SSE.


    winetricks win98


    SSE starten.


    Nun kann man die Menueinträge etc. wie erwartet lesen. Was nicht geht (zumindest bei mir auf den ersten Wurf), ist der Steuerkompaß (oder wahrscheinlich alles, was auf der Windowshilfe basiert). Die PDF-Anbindung habe ich auch nicht getestet. Evtl. muß man noch einen Acrobat-Reader installieren, bevor man die Windows-Version zurückdreht.
    Ich gebe auch zu bedenken, daß SSE 2010 unter Windows 98 offiziell nicht mehr supported ist und Du daher evtl. mit Überraschungen rechnen mußt.


    Die sicherere und korrekte Variante ist aus meiner Sicht der Upgrade auf wine 1.1.35.



    Viele Grüße,
    Linux59

  • Hallo Linux59,


    danke für Deine Antwort - am Heiligabend! Die Installation habe ich etwa so bewerkstelligt, wie Du es beschrieben hast, allerdings ohne


    winetricks win98


    eben, weil SSE seit Version 15 Win98 nicht mehr unterstützt. (Mein letztes Windows ist Win98SE...)


    Ich habe allerdings eine andere Lösung gefunden: Die Installation auf USB-Stick klappt auch unter wine 1.1.32. Das Programm zeigt dann zwar dieselben Macken wie bei der Festplatten-Installation (fehlende Schriften). Von USB-Stick lässt es sich jedoch auch auf Kubuntu 9.10 starten.


    Für Kubuntu 9.10 lässt sich wine 1.1.35 installieren, so dass hier alle Schriften dargestellt werden. Ich habe Kubuntu auf meinem Klapprechner installiert, so dass ich nun wirklich ohne Windows auskomme.


    Bei mir sind unter Fedora 11 (mit wine 1.1.32) Steuerkompass und Hilfe vorhanden, vermutlich auf Grund des von gebe7 vorgeschlagenen Kommandos


    winetricks gecko


    (s. Beginn dieses Threads)


    Der Acrobat Reader 9.10 für Linux ist bei mir installiert, doch findet SSE ihn nicht. Ich vermute, es liegt daran, weil das Steuerprogramm den Reader auf der emulierten Windows-Festplatte C sucht, nicht unter /usr/bin/.... - Ist aber kein Problem, PDF-Dateien lassen sich auch über einen Dateimanager wie Konqueror unter Linux öffnen.


    Vielen Dank für die erstklassige Unterstützung!


    Nun kann ich meine ESt-Erklärung also weiterhin mit SSE vornehmen. Das ist doch schön. Und den win98-Befehl probiere ich auch noch aus.


    Viele Grüße,
    Der Hanseat

  • openSUSE Linux 11.2 wine 1.1.37, 64Bit-System


    Ich habe die Tipps aus dem ersten Beitrag befolgt. Die Version SSELehrer2010 15.02 lies sich dennoch nicht installieren.
    Das Installationsprogramm stürzt konsequent vor der Anzeige der Lizenz ab.
    Ich habe mir geholfen, indem ich die USB-Installation auf einem anderen Rechner durchgeführt und dann die Portable-Verzeichnisse in mein System kopiert habe. Das Programm selbst funktioniert unter Linux.

  • Ich bekomme zwei verschiedene Fehler:


    "Die Dateiinformationen können aufgrund eines Fehlers leider nicht angezeigt werden!"
    -> Dies passiert mit den Mustersteuerfällen, die im Verzeichnis .wine/drive_c/Programme/Akademische Arbeitsgemeinschaft/Steuer-Spar-Erklaerung 2010/Musterfälle liegen.


    Die eigenen Steuerfälle mit der Endung ".ESt2008" werden gar nicht angezeigt geschweige denn geöffnet - wie ich in meinem letzten Beitrag bereits sagte.


    Außerdem erhalte ich beim Start der Anwendung die Fehlermeldung: "Die Lizenzdatei existiert nicht: C:/users/Public/Anwendungsdaten/AAV/SSE/15/License.aardrm"


    Das stimmt tatsächlich, eine solche Datei existiert nicht - ist aber in der Datei SSEKonf.ini als solche konfiguriert:


    [License]
    ActiveLicenseFile=<COMMONSETTINGS>License.aavdrm
    LicenseUnlockKey=



    Was kann ich tun?

  • Hallo liebe Linuxer !


    Wollte kurz mal meinen Weg zusammenfassen.


    Mein System:
    - Opensuse 11.1, inklusive aktuelle online updates
    - wine 1.1.9


    Installation von SSE 2010 so weit erfolgreich. Versionsprüfung auch erfolgreich.
    Allerdings waren die Menütexte, das Context Menü und Hilfetexte nicht zu lesen (weiß auf weiß). Ich habe dann versucht die "fixme" Fehlermeldungen in der Console mit


    winetricks vcrun2005sp1
    winetricks corefonts


    abzuarbeiten. Ohne Erfolg in Bezug auf die Sichtbarkeit der Menüs. Nach Stunden des Suchens dann endlich der Hinweis auf


    http://www.tuxlog.de/keinwindo…rklarung-2010-unter-wine/


    => einfach mit "winecfg" die Windows Version von XP auf ME, und zack, da ist der Menütext da.


    Vielleicht konnte ich jemandem helfen....

  • Hallo!


    redhook und alle die, die sein Genie (in Bezug auf das manuelle Einspielen des Updates) aufgrund seines ausgeprägt kurzen statements verkennen müssen:


    Auf der Seite von Nyuviu habe ich das etwas präzisiert.


    @ghomer und alle die, denen die Deinstallation der SSE 2010 unter Wine schwerfällt:


    Auch Euch wird dort geholfen!



    Gruß Euer bydorfler! ;)

    \"Veränderungen müssen nichts bewegen - es wird sich aber nichts ändern, wenn niemand etwas bewegt!\"

  • Hallo,


    ich sehe beim Ausdruck der amtlichen Formulare, dass die Formulare ok sind, alle Einträge jedoch um 180 Grad gedreht.


    Hat jemand eine Idee woher das kommen könnte?


    Danke & Gruß
    Rainer

  • Danke für die schnelle Antwort. Ich nehme an Du beziehst Dich auf "Als Bild drucken" auswählen. Das habe ich probiert, danach bekomme ich nur noch weiße Seiten ohne irgendwas drauf. Ich wüsste nicht, wie ich den Treiber patchen/aktualisieren könnte.


    Gruß
    Rainer

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!