Frage zu Steuererklärung

  • Hallo,

    bin jetzt gerade noch an meiner Steuererlärung und habe noch Fragen.

    Habe am 09.2009 - 31.01.2011 meine Meisterausbildung in Teilzeit begonnen.

    1) Die kosten für die Ausbildung ( 5700€) muß ich ja schon komplett für das Jahr 2009 ansetzten ?

    2) Habe alle Kosten für Lehrgang, Arbeitsmittel usw. bei fortbildungskosten angegeben. Wie sieht das jetzt bei Drucker und Laptop aus ? Der Laptop wurde für den ganzen Lehrgangszeitraum gekauft.Preis 675€ . Da gilt ja jetzt auch die 487,90 Grenze und ich muss ihn abschreiben ?

    3)Hatte jede Woche Freitag und Samstag Schule. Die Fahrtkosten gebe ich ja bei Reisekosten an.Wo liegt jetzt der Unterschied zwischen Reisekostenpauschale und Entfernungspauschale ?

    Danke !

  • Ihre Fragen lassen sich wie folgt beantworten:
    Zu 1. Die Kosten müssen Sie in dem Jahr ansetzen, in dem sie angefallen sind (Abflussprinzip).
    Zu 2. Den Laptop und den Drucker müssen Sie abschreiben, beginnend ab dem Jahr der Anschaffung.
    Zu 3. Wie der Name "Entfernungspauschale" schon sagt, betrifft dies die (einfache) Entfernung. In Ihren Fall können Sie jedoch die Reisekostenpauschale ansetzen (km für Hin- und Rückfahrt).

  • Sry dass ich mich jetzt erst wieder melde.

    Drucker (49€) muss ich Abschreiben, weil er ohne Computer nicht nutzbar ist ? Das selbe dann auch bei Festplatte und Usb Stick ?

    Wenn ja kann ich alles Zusammenzählen und ein Betrag eingeben?

    Was gebe ich als Nutzungsdauer ein, wenn ich ihn für die Lehrgangsdauer benutzt habe ?

    Habe jetzt von der Schule keinen Beleg dass ich die Arbeitsmittel nur für den Lehrgang gekauft habe. Kann ich trotzdem 100% angeben ??

  • Drucker und Festplatte werden zusammen mit dem Laptop abgeschrieben; USB-Stick ist Bürobedarf. Sie geben jeweils Laptop, Drucker und Festplatte ein. Die Abschreibungsdauer beträgt jeweils 3 Jahre. Für die Folgejahre machen Sie jeweils eine Datenübernahme, die Abschreibungsgegenstände und -beträge erscheinen dann automatisch.
    Lassen Sie sich doch noch nachträglich von der Schule einen Beleg für die Arbeitsmittel ausstellen, falls es sich um einen erheblichen Betrag handelt. Möglicherweise akzeptiert das Finanzamt aber diese Ausgabe auch ohne Beleg.

    Für die Steuererklärung für das Jahr 2009 sollten Sie sich beeilen, denn am 31.12.2013 ist der Zug abgefahren.

    [size="1"][ 08.09.2013, 22:34: Beitrag editiert von: Taxler ][/size]

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!