Welches Banking Programm taugt als Nachfolger?

  • Ich habe mir die Testversion von Starmoney gezogen und wollte folgende Konten von folgenden Banken einrichten:


    - AKF-Tagesgeld und Festgeld (4 Konten)
    - Postbank Giro (2 Konten)
    - FFS Sparbrief (1 Konto)
    - Lufthansa Mastercard der DKB (2 Konten)
    - Lufthansa Miles & More (2 Konten)


    Ich habe es lediglich geschafft, die Konten der FFS-Bank und der Postbank einzurichten. AKF und Lufthansa habe ich nach 3 Stunden aufgegeben. Darauf krampfhaft nach einer Alternative gesucht, die wenigsten die AKF-Bank schafft und eine solche mit **durch Moderator entfernt** gefunden. Bis auf Lufthansa ging alles sehr problemlos, da Lufthansa HBCI nicht unterstützt. Auch der Import vom Homebanking 2012 funktioniert viel einfacher als mit Starmoney. Einfach aus der Umsatzansicht von HB die Umsätze auf den Desktop des PC exportieren und vor oder nach dem dem Export die Datei von gtmx in csv umbenennen, dann kann sie problemlos direkt in **durch Moderator entfernt** importiert werden. Habe das mit einem Postbank-Konto mit über 5000 Umsätze gemacht. Es dauerte mit meinem alten 2,9 Ghz Pentium allerdings 15 Minuten und ich musste vorher das Startsaldo (letzter Kontostand)eingeben. Bei kleineren Dateien kann man sich das schenken. Mich hat **durch Moderator entfernt**überzeugt. Einfacher Export/Import, kein Archiv in HB mit löschen der Kontodaten anlegen, keine Jahresabo und mit 34,90 € ohne Laufzeiteinschränkung viel preiswerter. Testversion vorhanden,

    [size="1"][ 31.01.2014, 14:33: Beitrag editiert von: Martin Jung ][/size]

  • Sie können genauso auch die exportierte GTMX-Datei für den Import in Starmoney benutzen. Die Archivierung wird nur vorgeschlagen, weil dann auch die Empfänger importiert werden können aus der Überweisungsliste.

  • Quote

    Zitat:Original erstellt von Victor:
    **durch Moderator entfernt**.

    Das ist schon befremdlich, wenn der Moderator hier den Namen eines Wettbewerberproduktes, welches der Schreiber referenziert, entfernt. Ist die Angst vor der Konkurrenz so groß? Oder geht es hier um die Sicherung der Provision? Wo ist das Problem? Das Vorgehen ist nach meiner Meinung grenzwertig und peinlich. Es sollte dem Leser zu denken geben.

  • So langsam kann man das nicht mehr nachvollziehen.Ich hätte nicht nur einzelne Passagen gelöscht, ich hätte den gesamten Beitrag gelöscht, oder das gesamte Hombanking Forum gesperrt. Die Firma hat nun mal
    HB eingestellt und verkauft jetzt Starmoney und wenn ich das nicht will, kauf ich es halt nicht. Außerdem kann man Testversionen runterladen und mich anschließend entscheiden.Hört endlich auf mit dem Quatsch.

    [size="1"][ 31.01.2014, 18:55: Beitrag editiert von: Adi ][/size]

  • Adi


    Den einzigen Quatsch kann man Ihrem Posting entnehmen. Sämtliche betreffenden Beiträge entsprechen zu 100 % den Nutzungsbedingungen dieses Forums. Wenn der Forenbetreiber meint, dass nur Beiträge genehm sind, die seiner persönlichen Meinung entsprechen, dann soll er es doch in den Nutzungsbedingungen klar und deutlich schreiben. Was hier geschieht ist finstere Zensur, wie man Sie eigentlich nur aus Staaten kennt, welche die Menschenrechte, insbesondere das auf freie Meinungsäußerung, mit Füßen treten. Aber glücklicherweise kann der interessierte Leser ja noch eine PM an den jeweiligen Verfasser des Postings schreiben, um den Inhalt der Zensur zu erfahren. Nach diesem Auftritt ist für mich Geldtipps.de mit seinen zensierten Foren nun endgültig gestorben.

  • Quote

    Zitat:Original erstellt von ErnstK:
    In einem Herstellerforum Werbung für Konkurrenzprodukte zu posten - und sei es in Form von Empfehlungen bzw. Erfahrungsberichten - halte ich für unangebracht und unüblich.

    Das Forum lautet Steuertipps.de. Dieser Name assoziiert, dass man hier neutrale Tipps bekommt, welche nützlich für den Gebrauchter sind. Auch Geldtipps.de assoziiert dieses. Dies ist jedoch nicht der Fall. Abgesehen davon ist in den Nutzungsbedingungen von einem Herstellerforum, welches den von Ihnen besagten Einschränkungen unterliegt, überhaupt nicht die Rede. Für mich erweckt daher Ihr Posting eher den Eindruck eines Auftragspostings, weil es dem Namen des Forums in keiner Weise Rechnung trägt.

    [size="1"][ 01.02.2014, 01:04: Beitrag editiert von: Victor ][/size]

  • @ErnstK

    Quote

    Zitat:Hallo zusammen,


    ich habe den Eindruck, dass seit der Einstellung von Geldtipps HomeBanking 2013 dieses Forum von manchen Usern zur Freiwildplattform deklariert worden ist. Zudem bemerke ich seit geraumer Zeit eine zunehmende thematische Entsachlichung und Emotionalisierung in den Forumbeiträgen.

    Ich denke, es ist absolut natürlich, daß User über Vor- und Nachteile von Nachfolgesoftware diskutieren, zu deren Nutzung sie durch die abrupte, nicht vorhersehbare Einstellung von HB2013 gezwungen wurden. Daß dabei auch Alternativen zu der Software, die vom bisherigen Anbieter empfohlen wird, zur Sprache kommen, halte ich für ganz natürlich und sollte vom bisherigen Anbieter, der seine Kunden ja in diese Lage gebracht hat, auch ausgehalten werden, zumal Starmoney ja gar nicht sein Produkt ist. Oder bekommt er Provision?


    Und was die Emotionalität betrifft: Ich bin einer der Kunden, die seinerzeit von TO zwangsgewechselt sind. Beim Kauf von HB2013 wurde mir der "Mitkauf" von HB2014 zu einem Sonderpreis angeboten (ich hatte verzichtet, weil ich erst Erfahrungen mit den neuen "alten" Programm machen wollte). Insofern bin ich - und offenbar bin ich damit nicht allein - von einer langfristigen Weiterführung des HB-Programms ausgegangen. Wenn man unter diesen Umständen dann "April, April" hört, kann einem schon mal der Kragen platzen. Allerdings habe ich hier bisher keinen absolut "überemotional" unsachlichen Beitrag gelesen!


    Quote

    Zitat:
    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich hier oute, vertrete ich persönlich folgende Ansicht:


    In einem Herstellerforum Werbung für Konkurrenzprodukte zu posten - und sei es in Form von Empfehlungen bzw. Erfahrungsberichten - halte ich für unangebracht und unüblich.

    Soweit ich das mitbekommen habe, hat hier niemand proaktiv Werbung gemacht! Es sind lediglich Fragen, welches Banking-Programm man denn jetzt als Nachfolgeprogramm von HB2013 nehmen solle, mehr oder weniger detailliert beantwortet worden. Und ich meine, wie oben schon gesagt, sowas muß der Verursacher dieser Situation aushalten. Ich halte es für schlechten Stil, nach anfänglichem Stillhalten dann plötzlich zu Zensurmaßnahmen zu greifen!


    Und um hier nicht öffentlich Werbung zu machen: ich bin gern bereit, meine Erfahrungen mit "meinem" Nachfolgeprogramm auf Anfrage per PN mitzuteilen.


    Es grüßt trotz allem freundlich


    reinhardz

  • Quote

    Zitat:Original erstellt von reinhardz:
    Hallo zusammen,
    Ich denke, es ist absolut natürlich, daß User über Vor- und Nachteile von Nachfolgesoftware diskutieren, zu deren Nutzung sie durch die abrupte, nicht vorhersehbare Einstellung von HB2013 gezwungen wurden................. usw

    Moin,
    diesen Beitrag würde ich auch ohne große Bedenken unterschreiben.

  • Quote from DBuessen;7404

    Moin,
    diesen Beitrag würde ich auch ohne große Bedenken unterschreiben.


    Kann dir nur zustimmen

    Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem“ (Karl Valentin)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!