Verrechnung von Abfindungen mit Verlusten aus KAP

  • Ich habe 2008 eine Abfindung über 10000€ vom AG erhalten. Diese Abfindung habe ich korrekt ins Programm eingegeben. Ebenso habe ich Verluste aus Wertpapiergeschäften ins Programm eingegeben.
    Das Programm hat zwar die 5tel Regelung zur Steuerberechnung für die Abfindung verwendet. Der Verlust aus Wertpapiergeschäften wurde aber nicht mit verrechnet.

    In der Wirtschaftswoche vom 13.02.2009 steht dazu folgender Artikel:

    "Weil die Abfindung als Einkunft aus nichtselbstständiger Tätigkeit gilt, lässt sie sich zudem mit Verlusten verrechnen und so die Steuerlast mindern. Darunter fallen etwa Verluste aus Gewerbebetrieben, selbstständiger Arbeit, Vermietung und Verpachtung, Kapitalvermögen , Land- und Forstwirtschaft und sonstigen Einkünften. Beschränkt ist das Abzugsglück hingegen bei Einkünften aus privaten Veräußerungsgeschäften, im Zusammenhang mit Steuerstundungsmodellen und bei ausländischen Verlusten."

    Im Ratgeber des Programms steht folgender Hinweis:

    "Verluste aus einzelnen privaten Veräußerungsgeschäften können nur mit Gewinnen aus anderen privaten Veräußerungsgeschäften verrechnet werden, nicht aber mit Einkünften aus anderen Einkunftsarten."

    Was stimmt den nun??

    mfg

    H. Simon

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!