Verrechnung Alt-Verluste

  • Nachdem der Steuerbescheid endlich erledigt ist, habe ich mich mal dem Bescheid zum verbleibenden Verlustvortrag per 31.12.08 gewidmet.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, kann man diese Alt-Verluste bis 2013 mit Neu-Gewinnen (nur Veräußerungsgewinne) in der Veranlagung verrechnen (damit ist das soch ein Fall für die SSE).

    Wie darf ich mir das vorstellen? Angenommen, ich hätte 2009 einen Neu-Veräußerungsgewinn in gleicher Höhe, wie der festgestellte Verlust: Dann habe ich doch darauf schon AgSt gezahlt. Bekomme ich dann in der Veranlagung die auf diesen Gewinn die gezahlten AgSt+Soli zurück?
    Was wäre, wenn der Neu-Gewinn bereits mit Neu-Verlusten verrechnet wurde und keine AgSt gezahlt wurde?
    Ich habe in der Prognose-2009 etwas damit rumgespielt, bin aber noch nicht klargekommen, außerdem habe ich auch den Eindruck, daß einige Erklärungstexte noch nicht an die AgSt angepaßt wurden, z.B.:
    „Die Anlage SO ist aber immer dann abzugeben, wenn der Gesamtgewinn (incl. des steuerfreien Teils) € 600,- oder mehr beträgt, auch wenn der zu versteuernde Gewinn unter der Freigrenze liegt!“
    Das galt doch nur bis 2008?

    Vielen Dank

  • Ich hoffe, ich habe den Sachverhalt halbwegs richtig verstanden und mache mir die Antwort mal einfach:

    Sofern die Voraussetzungen für eine Verrechnung vorliegen, werden die bereits einbehaltenen Steuerbeträge auf die festgesetzte Steuer angerechnet. Somit ja, bereits gezahlte Steuerbeträge werden wieder erstattet.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!