• Sehr geehrter Leser,
    für meinen Firmen KFZ habe ich eine lineare Abschreibung. Auf Grund der hohen jährlichen gefahrenen KM (ca.80.000 KM)habe ich schon nach zwei Jahren(statt 6 Jahre) die unterstellte Gesamtfahrleistung nach AfA-Tabelle von 150.000km überschritten. Wer von Ihnen hat Erfahrung mit einem Antrag an das Finanzamt zur Veringerung der Nutzungsdauer.

    Ich freue mich über jeden Hinweis.

    Danke

    Interessent

  • Bei solch hohen Fahrleistungen sind die 6 Jahtre Abschreibung absolut illosorisch - das ist richtig. Das sollten Sie dem FA einfach erklären:

    Der Haken:

    1. Sie werden nachweisen müssen, dass und wann Sie ein neues Auto kaufen wollen / müssen. Bei 80.000 km im Jahr und evt. entsprechendem Verdienst, spricht einiges dafür, dass alle zwei, drei Jahr ein neues Auto her soll. Merceds-Taxen laufen aber auch schon mal 1 Mio. km über mehr als 6 Jahre. Daher ist eine plausible Darlegung notwendig, dass das neue Auto, nach 2 oder 3 Jahren wirklich vorgesehen ist.

    2. Haken: Auch bei einem Neukauf nach 2 oder drei Jahren wird der Wagen noch einen gewissen Restwert haben. Dieser muss bei der Afa-Berechnung berücksichtigt werden.

    Beispiel:
    Neuwagenpreis: 60.000 Euro
    Restwert nach 2 Jahren: 10.000 Euro. (dann auch ein neues Auto).
    Lösung: 60.000 minus 10.000 = 50.000 Wertverlust in zwei Jahren
    macht jährliche Afa von 50.000 / 2 = 25.000.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!