Ich war bis zum Mai 2016 (57 Jahre alt) RV-pflichtig angestellt. Seit Juni 2016 erhalte ich eine Übergangsversorgung (Vorruhestand?) bis zum Renteneintritt. Für 2017 bekomme ich keine Riester-Zulage und damit auch keine Sonderausgabenabzug nach Günstigerprüfung. Gilt folgende Aussage des Steuerratgeber?
-----------------
Riester-Rente: Staatlich geförderte Altersvorsorge
1 Zulageberechtigte
1.1 Geförderte Personengruppen
1.1.1 Eigener Zulagenanspruch
...
Außerdem können unter anderem folgende Personengruppen Riester-Förderung beantragen:
...
Bezieher von Vorruhestandsgeld, wenn sie unmittelbar vorher pflichtversichert waren;

-------------
Nach diesem Eintrag betrachte ich mich als Zulageberechtigter, wo klemmt es?