Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

20% (§35a) auf nichtumlegbare Reparaturkosten einer vermieteten Eigentumswohnung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    20% (§35a) auf nichtumlegbare Reparaturkosten einer vermieteten Eigentumswohnung?

    Hallo,

    ich stehe vor folgender Frage, für die ich bei der Internetrecherche einfach keine Antwort finde:

    Ich habe eine vermietete Eigentumswohnung, für die die Hausverwaltung haushaltsnahe Dienstleistungen und Handwerkerleistungen pro Kostenkategorie (umlegbare, nicht umlegbare) ausweist.

    Für die Nebenkosten-Abrechnung gegenüber meinem Mieter kann ich ja nur die umlegbaren Nebenkosten ansetzen, demzufolge weise ich ihm nur die haushaltsnahen DL aus, die sich auf seine Nebenkosten beziehen. Aber was kann ich steuerlich mit den Handwerkerleistungen aus den Reparaturkosten machen? Diese sind nicht umlegbar, ich muss sie also selbst tragen. Habe ich als Vermieter (nicht Selbstnutzer) der ETW die Möglichkeit, für diese Handwerkerleistungen in meiner Steuererklärung Steuerermäßigung nach §35a anzusetzen oder "verfallen" diese Handwerkerleistungen im Vermietungsfall einfach?

    Danke und Grüße
    Joachim

    #2
    Ganz richtig, was da "Regew" schreibt! Hier noch mal zur Verdeutlichung: Reparaturkosten einer vermieteten Wohnung sind in voller Höhe abziehbar von den Mieteinnahmen, evtl. bietet sich hier bei größeren Reparaturen eine Abschreibung über mehrere Jahre an.

    Kommentar


      #3
      In Ordnung. Vielen Dank für die Aufklärung. Grüße

      Kommentar

      Lädt...
      X