Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitgeber hat rückwirkend neue Steuerklasse genommen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Arbeitgeber hat rückwirkend neue Steuerklasse genommen

    Guten Tag.

    Ich habe da mal eine Frage, die mich seid gestern beschäftigt.

    Ich habe am 24.07.2015 geheiratet, am 04.08.2015 haben meine Frau und ich bei unserem Finanzamt einen Antrag auf Steuerklassenwechsel abgegeben. Meine Frau die III, ich die V.

    So wie ich es im Internet oft gelesen, sind die neuen Steuerklassen ab dem Folgemonat wirksam, also in unserem Fall ab 01.09.2015 und mit dem Septemberlohn-/gehalt berechnet.

    Nun habe ich gestern von meinem Arbeitgeber meinen Lohnzettel für August bekommen, und dort ist schon die neue Steuerklasse V eingetragen und habe dementsprechend hohe Abzüge. Auch habe ich einen berichtigten Lohnzettel für Juli (der Monat unserer Hochzeit) bekommen, der nun auch mit der neuen Steuerklasse V berechnet wurde und auf dem die Lohnsteuerabgaben für Juli erhöht wurden sind. Mein Arbeitgeber hat also die neue Steuerklasse V rückwirkend für Juli und August genommen.
    Bei meiner Frau ist alles in Ordnung. Sie hat auf ihrem Gehaltszettel für Juli und August noch die Steuerklasse IV.

    Bedeutet also, meine Frau hat für Juli und August die IV, während ich für diese beiden Monate schon die V habe.

    Nun meine Frage, ist das rechtens? Müsste nicht eigentlich erst auf dem Lohnzettel mit dem Septemberlohn die neue Steuerklasse V als Berechnungsgrundlage genommen werden.

    Ich bedanke mich im voraus.

    #2
    Hallo !

    Meiner Einschätzung als Laie ist eine Änderung der Lohnsteuerklasse grundsätzlich erst mit Beginn des Folgemonats möglich.

    Alternativ besteht die Möglichkeit die Differenz durch die Abgabe einer Lohnsteuererklärung auszugleichen.

    Alexander

    Kommentar


      #3
      @ bm81

      Bei einer Zusammenveranlagung in der Steuererklärung werden alle möglichen Unstimmigkeiten ausgeglichen, die das Jahr über angefallen sind. Sie haben wahrscheinlich die Steuererklärung für 2015 schneller gemacht als Sie eventuelle falschen Berechnungen des Arbeitgebers korrigiert bekommen.

      Kommentar

      Lädt...
      X