Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erneuter Einspruch gegen geänderten Steuerbescheid?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erneuter Einspruch gegen geänderten Steuerbescheid?

    Hallo Zusammen,

    kann gegen einen wegen Einspruchs geänderten Steuerbescheid ein zweites Mal Einspruch eingelegt werden?
    Im konkreten Fall wurde nach dem ersten Steuerbescheid Einspruch eingelegt, weil zu Unrecht Fortbildungskosten für eine Sprachreise nicht anerkannt wurden.
    Leider wurde bei der Prüfung des Steuerbescheids übersehen, dass nicht die vollen Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflicht-Pflegeversicherung (privat) anerkannt wurden.
    Es wurde lediglich der Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen i.H.v. 1900 € abgezogen. Laut § 10 Abs. 1 Nr. 3 EStG muss jedoch mindestens der Beitrag zu o.g. Vers. anerkannt werden.
    Aufgrund des Einspruchs gegen die nicht anerkannten Fortbildungskosten wurde der Steuerbescheid geändert und die Fortbildungskosten berücksichtigt.
    Allerdings wurden nach wie vor nur die 1900 € Vorsorgeaufwendungen und nicht der volle Betrag abgezogen.

    Kann gegen den geänderten Steuerbescheid erneut Einspruch wegen zu wenig anerkannter Vorsorgeaufwendungen eingelegt werden? (Die 4-Wochen Frist ist noch nicht abgelaufen)

    Vielen Dank im Voraus!

    MfG
    Magges

    #2
    Hatten Sie auch gegen die Festlegung der Sonderausgaben Einspruch eingelegt? Wurde daraufhin bei den Sonderausgaben neu beschieden?

    Sind Sie noch in Ihrer ersten Einspruchsfrist (wie angegeben), dann können Sie den Einspruch gegen diesen Teil des ersten Bescheides nachtragen (".. bitte ich um Ergänzung...").
    Nach vier Wochen haben Sie bezüglich der Sonderausgaben die Frist versäumt.

    Kommentar


      #3
      Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Gegen die Festlegung der Sonderausgaben wurde kein Einspruch eingelegt, daher wahrscheinlich auch dort keine Änderung.

      Die Einspruchsfrist für den ersten Bescheid ist abgelaufen. Der geänderte Bescheid ist am 17.04. eingegangen.
      Daher meine Frage, ob ich nun noch Einspruch gegen die Festsetzung der Sonderausgaben einlegen kann oder ob hierfür die Frist bereits verstrichen ist, da die Frist des Erstbescheids gilt?

      Kommentar


        #4

        Steht im zweiten Bescheid noch eine Rechtsmittelbelehrung mit dem Hinweis auf eine erneute Einspruchsfrist?

        Ansonsten schreiben Sie einfach. Mehr als ablehnen kann das Finanzamt nicht.

        Zuletzt geändert von Staufer; 25.04.2019, 08:06.

        Kommentar


          #5
          Alles klar, so hatte ich es mir auch gedacht. Wollte vorher nur abklären, ob grundsätzlich etwas dagegen spricht und ich mir den Aufwand sparen kann.

          Vielen herzlichen Dank für den kompetenten Rat hier im Forum!

          Kommentar

          Lädt...
          X