Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nutzung von Fahrtkostenpauschalen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nutzung von Fahrtkostenpauschalen

    Hallo,

    auf steuertipps.de habe ich folgenden Beitrag gefunden:

    https://www.steuertipps.de/selbststa...riebs-pkw-wird

    Da ist mir etwas unklar. Wenn man sich für die pauschale Erklärung der Kosten für den Weg zwischen Wohnung und erster Betriebsstätte (Pendlerpauschale) sowie für die pauschale Erklärung der Kosten für Fahrten ausserhalb (Reisekostenpauschale) entscheidet, muss man nicht nachweisen, wie diese Wege zurückgelegt wurden (Bus, PKW, Zug) und muss auch keine Belege vorweisen. Man muss lediglich glaubhaft nachweisen, dass man an den angegebenen Orten gewesen ist.

    Wieso kann dann einfach unterstellt werden, man hätte einen bestimmten (über 50%) Anteil nur mit dem privaten Fahrzeug zurückgelegt?

    Im o.g. Fall hat der selbständige Rechtsanwalt ggf. bei der Steuer-Erklärung angegeben, dass er alle Fahrten mit dem privaten PKW gemacht hat und das FA bzw. der BFH konnte das zur Grundlage der Entscheidung machen. Trotzdem widerspricht die Entscheidung aber der Gleichbehandlung mit anderen Steuerpflichtigen, die die Pauschalen ohne Angabe der Beförderungsmittel und ohne Belege in Anspruch nehmen können, oder?

    Da hätte ich gerne eine Erklärung.

    Besten Dank und viele Grüße

    P.S. Ich habe das Thema noch in einem anderen Unterforum gepostet, das aber nicht moderiert ist. Deshalb hier noch einmal dasselbe Thema.
Lädt...
X